Dieser Gruppe B MG Metro 6R4 hat erst sieben Kilometer auf der Uhr

Kaum zu glauben, aber 34 Jahren nach seiner Fertigstellung ist dieser MG Metro 6R4 erst sieben Kilometer weit gefahren. Noch ohne Zulassung, hofft dieser quasi „neue“ Gruppe B-Titan nun darauf, endlich loslegen zu können...

Schlafender Kraftzwerg 

Der MG Metro 6R4 war sicher nicht der erfolgreichste Vertreter der wilden Gruppe B-Bande, doch ist der unter der Ägide des unseligen British Leyland-Konzerns konzipierte Kraftzwerg Teil dieser goldenen Ära des Rallyesports. Dieses spezielle Exemplar ist das 189. Aus der Reihe der 200 für die Homologation aufgebauten Autos und wurde 1986 an einen Kunden geliefert, der offenbar kein Interesse an Rallyeeinsätzen hatte. Noch mit der originalen und im Werk aufgetragenen Wachsschicht versiegelt, wurde das Auto zehn Jahre lang sicher und trocken eingelagert, ehe es dem vor kurzem geschlossenen Donington Museum angeboten wurde. Dort blieb der Metro dann bis 2002. Der nächste – und bislang letzte – Besitzer zeigte ebenfalls keine Neigung, dem Auto endlich Auslauf zu gewähren. Stattdessen bietet er das Auto mit einem km-Stand von 7 nun auf der Silverstone Classic Auction (27./28. Juli) an. Für den glücklichen neuen Besitzer stellt sich dann die Gretchenfrage: Konserviert er diese Zeitmaschine in ihrem aktuellen Zustand? Oder checkt er das Auto einmal komplett durch, prüft, ob alles mechanisch in Ordnung ist und führt es dann seinem eigentlichen Einsatzzweck zu? Auch wir sind bei dieser Frage hin und her gerissen...

Fotos: Silverstone Auctions