Dieser fruchtige Porsche 911 ist in Wirklichkeit eine Aprikose

Sie mögen noch immer von einem schiefergrauen Porsche 911 träumen. Doch heutzutage würde vermutlich sogar Steve McQueen nach etwas Farbenfroherem schauen – wie nach diesem 964 Carrera 4 im ziemlich fruchtigen Farbton „Apricot Beige“.

Wenn 80 Prozent aller Porsche 911 der 964er-Reihe entweder in Schwarz, Guards Red oder Grand Prix Weiß lackiert wurden, war das sicherlich nicht die Schuld der Farbberater in Zuffenhausen. Denn wer in den späten Achtziger- und frühen Neunzigerjahren eine ausgefallenere Lackierung ordern wollte – und wem es nichts ausmachte, ein solches Modell dann kaum noch weiterverkaufen zu können – konnte seinen Carrera durchaus auch in exotischen Tönen wie Lagunengrün Metallic, Nougatbraun, Lachssilber, Veilchenblau, Amaranth-Violett, Amethyst-Perlcolor – oder eben Apricot-Beige ordern. Und hätten wir vor ein paar Wochen noch den Kopf geschüttelt, wenn Sie uns gesagt hätten, dass diese Farbe diesem 911 Carrera 4 von 1989 gar nicht schlecht zu Gesicht stünde, so müssten wir Ihnen heute beipflichten. Der rechtsgelenkte Wagen ist der einzige jemals ins Vereinigten Königreich exportierte Porsche in dieser Farbe und wurde neu als Hauptpreis bei einem offiziellen Porsche Golf-Tournier ausgelobt. Dank eines „Hole-in-one“ fuhr der glückliche Gewinner mit ihm vom Platz!

Zum Glück verlangt Silverstone Auctions nicht das Treffen irgendwelcher Löcher, wenn dieser Porsche 911 mit der so seltenen Farbe während der kommenden NEC Classic Live Online Auktion am Freitag, 13. November, unter den Hammer kommt. Blockieren Sie einfach den Schätzwert von 40.000 bis 50.000 GBP auf Ihrer Kreditkarte, platzieren Sie Ihr Gebot – und fahren dann nach Hause mit Großbritanniens fruchtigstem Porsche 911.