Der neue Bentley Mulsanne zeigt seine Goldzähne in Genf

Schon vor dem Genfer Autosalon 2016 hat Bentley die neu gestaltete Mulsanne-Reihe vorgestellt. Drei verschiedene Modelle stehen zur Auswahl: Der Mulsanne, der Mulsanne Speed und der Mulsanne Extended Wheelbase.

Subtile Veränderungen, große Wirkung

Die ästhetischen Veränderungen sind subtil, aber doch reichlich, was dem Auto im Vergleich zum Vorgänger ein völlig neues Aussehen gibt. Besonders auffällig ist die neu gestaltete Front, wo nun ein um 80 Millimeter breiterer Kühlergrill sitzt. Der neue Grill soll an die großen Bentleys wie den 8-Litre oder den R-Type erinnern. Allerdings finden wir die Neuerungen für einen Bentley doch ein wenig protzig geraten: Fühlten nur wir uns unwillkührlich an die goldenen Dentaljuwelen eines amerikanischen Rap-Impressarios erinnert? Im Innenraum ist es ähnlich, die Sitze und das Touch-Screen Infotainment-System wurden grundlegend überarbeitet. Im Mulsanne Extended Wheelbase, der um 250 Millimeter gewachsen ist, dreht sich alles um den Komfort der Fondpassagiere. So gibt es nun ein großes, von den Passagieren gesteuertes Panoramadach und üppige Liegesitze. Falls all dies noch nicht eindrucksvoll genug sein sollte, kann der große Mulsanne auch in exklusiver Zweifarbenlackierung bestellt werden. Eine Leistungskur gab es derweil für den Speed. Der V8 schöpft nun aus seinen sechs Litern Hubraum ganze 530 PS und unglaubliche 1100 NM, die den Bentley in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h  beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 306 km/h erreicht.  Den ersten offiziellen Auftritt haben alle drei neuen Bentley Mulsanne Anfang März in Genf.

 

Fotos: Bentley

Sie finden eine Auswahl von zum Verkauf stehenden Mulsannes im Classic Driver Markt.