Der Fiat Campagnola war Italiens Antwort auf den Land Rover

Der Land Rover Defender ist der einzige Geländewagen mit Stil? Nicht ganz – wie dieser Fiat Campagnola aus dem Fuhrpark einer italienischen Feuerwache zeigt.

Ein treuer Staatsdiener

Der Fiat Campagnola war in den 1950er Jahren die Antwort auf den Land Rover – ein Geländewagen für all jene Einsatzgebiete, in denen man mit einem normalen Automobil nicht weiter kam. Mithilfe der italienischen Regierung fand man den 4x4 bis 1987 nicht nur beim Militär, sondern auch den Notdiensten wie etwa der Feuerwehr. Auch das hier gezeigte Exemplar mit Faltdach war ab 1985 bei der Freiwilligen Feuerwehr von Cimego im Einsatz, wo es bis 2009 seinen Dienst tat. Ein deutscher Händler erstand den Feuerwehr-Fiat und vermittelte ihn an einen Sammler in den USA, der den Italo-Landy jedoch kaum bewegte: Nur 12.745 Kilometer hat der Wagen bisher auf der Uhr, auch der Lack ist noch original. Am Wochenende kommt der Fiat Campagnola nun erneut zum Aufruf – bei einer Online-Auktion von The Finest Automobile Auctions am 9. April soll er für geschätzte 25.000 bis 45.000 US-Dollar versteigert werden. 

Fotos: The Finest