Audi Quattro kehrt zurück - als 700 PS starkes Hybrid-Katapult

Eine Woche vor der Weltpremiere in Frankfurt zeigt Audi erste Bilder eines neuen Quattro Concepts. Das muskulöse Coupé ist ganz offensichtlich eine Hommage an den Audi Sport Quattro von 1983 - mit einem 700 PS starken Plug-In-Hybrid ist die Studie allerdings alles andere als nostalgisch.

Entwickelt im Geiste des Motorsports - dieser Leitspruch galt schon vor 30 Jahren für den legendären Sport Quattro - und er gilt auch für seinen ersten legitimen Nachfolger. Bei der Formgebung haben sich die Designer erfreulich nah an das kantige Vorbild gehalten. Unter der Haube geht es allerdings eher avantgardistisch zur Sache: Ein Biturbo-V8 leistet bei Bedarf 560 PS und 800 Newtonmeter Drehmoment, hinzu kommt ein 110 kW starker Elektromotor. Zusammengeschaltet steigt die Leistung auf 700 PS - und der Neo-Quattro springt in 3,7 Sekunden auf 100 km/h. Gleichzeitig soll die Studie nur 59 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Natürlich wird die Kraft über einen permanenten Allradantrieb auf die Straße gebracht. Im Sinne des historischen Vorbilds ist auch die Gewichtsreduktion: Das Gewicht liegt dank CFRP-Karosserie bei einem für Hybrid-Sportwagen respektablen Wert von 1.850 Kilogramm. Für uns ist der Audi schon jetzt eines der großen Frankfurter Highlights und wir hoffen, dass auf der Messe genügend Anfragen eingehen, um eine Kleinserie möglich zu machen. 

 

 

Photos: Audi