Bonhams versteigert Ecurie Ecosse Collection bei Flagschiff-Auktion in London

Metallic-Blau mit weißen Streifen - das Livrée des Rennstalls Ecurie Ecosse kannte im England der 1950er und 1960er Jahre jedes Kind. Der Sammler Dick Skipworth trennt sich nun von mehreren Rennwagen sowie dem berühmten Commer-Renntransporter.

Die Ecurie Ecosse Collection soll im Rahmen von Bonhams' neuer Flaggschiff-Auktion am 1. Dezember 2013 in den frisch renovierten Räumen in der Londoner Bond Street versteigert werden. Der Transporter wurde nicht nur durch seine Renneinsätze unsterblich, sondern auch durch ein Modell von Corgi Toys aus den frühen Sechzigerjahren. Heute ist er bei historischen Rennveranstaltungen weltweit ein gern gesehener Gast. Der berühmteste Rennwagen aus dem Team Ecurie Ecosse, der von Bonhams angeboten wird, ist der Jaguar Short Nose D-Type "MWS 303", der von Ron Flockhart gesteuert wurde. Ebenfalls unter den Hammer kommen ein C-Type, ein Trojeiro-Jaguar, ein Cooper T49 Monaco, ein Tojeiro-Buick Coupé und ein etwas aus der Reihe fallender Austin-Healey ‘Sebring’ Sprite von 1961. Schätzpreise wurden noch keine genannt, doch so angeheizt wie der Markt momentan scheint, kann man fast sicher mit einigen neuen Auktionsrekorden rechnen.

Fotos: Bonhams