Ferrari Hydroplane Antares II: Nur Fliegen ist schöner

Der italienische Bootsbauer Guido Abbate war in den 1950er-Jahren so etwas wie der Pate de Boots-Rennsport. Seine “Hydroplane”-Formel-Boote waren seinerzeit sehr erfolgreich und sind heute gesuchte Sammlerobjekte. Artcurial bietet auf der Retromobile 2014 eines dieser fliegenden Boote an.

Der nautische Überflieger soll mindestens 400.000 bis 500.000 Euro bringen

Ausgestattet mit einem modifizierten Squalo-Vier-Zylinder-Motor aus einem Ferrari-Formel-1-Wagen aus den 1950er Jahren, wurde die Antares II am 14. April 1954 an den Schweizer Augusto Shapira ausgeliefert, der in den folgenden Jahren als “Gentleman Racer” an verschiedenen Bootsrennen  teilnahm.  

Einzelstück mit Ferrari-Rennmotor

Auch wenn die Antares II ein wenig im Schatten des berühmten 12-Zylinder-Hydroplane Arno XI steht, ist das leichte Holzboot eine Besonderheit. Man nimmt an, dass es die einzige noch existierende Abbate-Konstruktion mit dem berühmten Squalo-Motor ist. Die Spezialisten des französischen Auktionshauses Artcurial gehen von einem Schätzpreis von 400.000 bis 500.000 Euro aus. Auch wenn diese Einschätzung etwas ambitioniert erscheint, darf man nicht vergessen, dass für die Arno XI stattliche 868.000 Euro bezahlt wurden. Darüber hinaus steht Antares II nicht nur für ein Stück Motorportgeschichte, sondern bildet auch einen Teil der Ferrari-Historie.

Fotos: Artcurial Motorcars

Ganz gleich, ob alt oder neu - viele weitere Boote stehen im Classic Driver Marktplatz zum Verkauf. 

Empfohlene Artikel