Rolex Monometer – die Ur-Submariner?

Die Rolex Monometer legte den Grundstein für eine bis heute währende Erfolgsgeschichte. Das begehrte Sammlerstück war die erste Armbanduhr, mit der Rolex sich im Bereich der „Professional Watches“ etablierte – und auf die später berühmte Uhren wie Submariner und Sea Dweller folgten.

Rolex ließ den Namen „Monometer“ zu Beginn des Jahres 1953 schützen. Bis heute ist nicht geklärt, woher die Bezeichnung stammt. Man nimmt jedoch an, dass Rolex seiner Taucheruhr einen wissenschaftlich klingenden Namen verleihen wollte, um das professionelle Konzept der Uhr zu unterstreichen. In der Forschung wird das fast gleichklingende Manometer zur Druckmessung verwendet. Doch anscheinend tat man sich bei Rolex mit der Findung eines Namens für dieses neue Modell etwas schwerer, als zunächst gedacht. Noch im selben Jahr ließ die schweizerische Manufaktur den Namen „Turn-O-Graph“ schützen und verwendete diesen für eine funktional gleiche Uhr. Somit gab es für technisch identische Uhren mit der gleichen Referenz 6202 zwei Namen.

Nur wenige Rolex Monometer wurden gefertigt, was den Urahn der legendären Submariner zu einem wichtigen Meilenstein in der Rolex-Geschichte macht, der in keiner Sammlung fehlen sollte. Zwei verschiedene Varianten der Monometer sind bekannt: Eine mit einem Zifferblatt im Honigwaben-Design (Honeycomb) und eine schlichte Version mit schwarzem, planem Zifferblatt.

Die Chancen, eine Monometer jemals live zu erleben, geschweige eine käuflich zu erwerben, sind relativ gering. In den letzten 20 Jahren sind lediglich vier Originale offen auf dem Markt gehandelt worden. Das auf Uhren spezialisierte Auktionshaus Antiqourum bietet in seiner Genfer-Auktion im März nun tatsächlich eines dieser seltenen Modelle an. Die zu Versteigerung kommende Monometer stammt aus Erstbesitz und wurde regelmäßig, zuletzt 1990, bei Rolex gewartet. Der Schätzpreis für diese Rolex mit dem Lederarmband liegt bei EUR 25.000 bis 30.000 (CHF 30.000 bis 40.000). Im Jahr 2006 konnte Antiqourum eine Rolex Monometer mit Jubliee-Stahlarmband für CHF 53.000 (inkl. Käuferprämie) verkaufen.
 

Weiterführende Links

Weitere Informationen über dieses und andere Lots der Antiqourum-Auktion am 17. März 2013 in Genf erhalten Sie unter www.antiquorum.com.

 


 

Foto: Antiquorum