Artisans de Genève hat für Andrea Pirlo eine Rolex Submariner skelettiert

Meisterlich, technisch und elegant – diese drei Adjektive beschreiben perfekt die Künste der italienischen Fußball-Legende Andrea Pirlo auf dem grünen Rasen und die skelettierte Rolex Submariner, die Artisans de Genève speziell für ihn maßgefertigt hat...

Andrea Pirlo (40) gehört zu den größten Fußballern seiner Generation. Die Profi-Karriere des 116-fachen italienischen Nationalspielers ging von 1995 bis 2017 und sah als Höhepunkt den Gewinn des WM-Titels 2006 beim Turnier in Deutschland. Weniger bekannt ist die langjährige Liebe des Spielgestalters zu Uhren. „Ich habe schon sehr früh mit dem Sammeln begonnen“, sagt Pirlo. „Und über die Jahre und durch die verschiedenen Sammlerstücke habe ich gelernt, das Know-how und die Handwerkskunst, die hinter hochwertigen Uhren steckt, zu erkennen und wertzuschätzen.“ 

Als Pirlo sich nun entschloss, eine Uhr in Auftrag zu geben, die seinem persönlichen Geschmack entsprechen und seine außergewöhnliche Fußball-Karriere widerspiegeln würde, wandte er sich direkt an Artisans de Genève. Jene schweizerischen Spezialisten, die in der Vergangenheit bereits eine Rolex für Spike LeeRubens Barrichello und Juan Pablo Montoya maßgefertigt haben.  

Schnell wurde ein Plan erstellt, wie man Pirlos Rolex Submariner personalisieren könnte, ohne dass sie einer früher bereits gefertigten Uhr gleichen würde. Über den Zeitraum von zwei Jahren machten sich 37 hochqualifizierte Uhrmacher daran, das legendäre 3130 Uhrwerk der Submariner regelrecht zu skelettieren. Es war der Beginn des Andrea Pirlo Projects. 

Zunächst wurden alle Einzelteile des Uhrwerks zerlegt und per Hand fein- und nachbearbeitet. In Kombination mit einem komplett offenen Zifferblatt und rotgoldenen Markierungen ergab sich eine völlig neue Perspektive auf diese Taucheruhr, die ihre zeitlose Eleganz behielt, diese aber um eine ultramoderne Komponente erweiterte. Gekrönt wird das Ganze auf der ebenfalls durchsichtigen Rückseite von einem handgefertigten Rotor mit der eingravierten Inschrift „Il Maestro 1995-2017“. Das Andrea Pirlo Project steht in einer Linie mit Artisan de Genèves skelettierten Rolex Daytonas, die ebenfalls einen zeitlosen und historisch bedeutenden Zeitmesser für die Gegenwart neu interpretieren.  

Keineswegs enden die Feinheiten des Andrea Pirlo Projekts mit dem Laufwerk. Denn mögen die übrigen Features der Uhr relativ unscheinbar wirken, so spielt sich doch mehr ab als das Auge des Betrachters vermutet. So ist zum Beispiel die Lünette aus geschmiedeter Kohlefaser, ein innovatives und sehr modern wirkendes Material. Und das Stahlgehäuse ging durch einen extrem komplexen Prozess mit händischem Polieren, Bürsten und Sandstrahlen. Faszinierend zu betrachten sind die kontrastierenden Oberflächen – die winzigen polierten Schrägkanten an den Bandanstößen sind besonders eindrucksvoll. 

„Ich lege wirklich hohen Wert auf die kleinsten Details und habe diese gleiche Passion in der Arbeit von Artisans de Genève wiedergefunden“, fasst Pirlo zusammen. „Am meisten liebe ich an meiner Uhr, dass sie ohne Parallele ist und mit mir und meiner Karriere nachhallt. Sie ist ein echtes Kunstwerk.” Wir hätten es auch nicht besser ausdrücken können – eine unglaubliche Uhr, zur Erinnerung an eine außergewöhnliche Sportlerkarriere.

Fotos: Artisans de Genève © 2019

Die Produktion dieses Beitrags wurde unterstützt von Artisans de Genève. Sie finden weitere Informationen zum Andrea Pirlo Project hier.