Das sind die "Game Changer" bei Phillips' Uhrenauktion in New York

Seien es ihre prominenten Erstbesitzer, ihr gepflegter Zustand oder ihre Bedeutung für die Geschichte der Uhrmacherkunst – jede der 75 von Philipps am 10. Dezember in New York angebotenen Uhren sind veritable „Game Changer“. Das sind unsere Favoriten...

Mit seiner für den 10. Dezember in New York angesetzten Auktion „Game Changers“ zementiert Phillips seinen Ruf als weltweit erste Adresse für die Versteigerung feiner klassischer Uhren und Wunderwerke der Uhrmacherkunst. Jede Uhr, sei es die von ihrem Original-Besitzer angebotene 1971er Universal Genève Compax „Exotic Nina Rindt“ (Schätzpreis 10.000–20.000 Dollar) oder die vermisste“ Rolex GMT-Master, die Marlon Brando 1979 in „Apocalypse Now“ trug (Schätzpreis auf Anfrage) gelten aufgrund ihrer Herkunft, ihres Zustands oder schlicht ihres Einflusses auf die Uhrbauer-Welt als „game changer“. 

Die fraglos begehrenswerteste Uhr der Auktion ist die Rolex Day-Date, welche die amerikanische Golf-Legende Jack Nicklaus 1967 als Geschenk erhielt. „Der goldene Bär“, wie man den heute 79-jährigen in der Golf-Welt nennt, ist mit 18 Major-Siegen der erfolgreichste Golfspieler der Geschichte – und trug die Rolex bei zwölf seiner Major-Triumphe.Als Folge wurde die Uhr über eine Zeitspanne von fünf Jahrzehnten unzählige Mal fotografiert. Die Erlöse aus der Auktion gehen an die Nicklaus Children’s Health Care Foundation, die Kindern in Not und aller Welt hilft. Verständlicherweise gibt es Auskünfte zum Schätzpreis auch hier nur auf Anfrage.

Weitere Highlights: Der „bislang unbekannte“ Patek Philippe Chronograph ref. 1518 mit ewigem Kalender in Pink Gold mit Zifferblatt in Pink (1,2-2,4 Millionen Dollar) ist ein erstaunliches Exemplar komplexer Uhrenbaukunst und eine Trophäe für jeden ernsthaften Sammler. Wir mögen auch die makellose gelbgoldene Omega Speedmaster ref. 145.022, eine von 1000 im Jahre 1969 zur Erinnerung an die ersten Schritte von Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond hergestellten Exemplaren (15.000 bis 30.000 Dollar). Sie finden die zwölf Favoriten der Readaktion gleich hier oder können alternativ den gesamten Katalog zu den Phillips’ Game Changers im Classic Driver Markt durchstöbern. 

Unsere beliebtesten „Game Changer“ von Phillips in New York