Marlon Brandos Rolex GMT aus „Apocalypse Now“ wird versteigert

Es könnte der Uhren-Coup des Jahres werden: Das Auktionshaus hat die mythische Rolex GMT-Master, die Marlon Brando während der Dreharbeiten zu „Apocalypse Now“ getragen hat, aufgetan. Die handgravierte Uhr wird im Dezember versteigert.

Der Film „Apocalypse Now“, in dem Regisseur Francis Ford Coppoladie Novelle „Herz der Finsternis“ von Joseph Conrad in den Vietnamkrieg verlegt, kam 1979 in die Kinos und gilt als Meisterwerk der jüngeren Filmgeschichte. Auch für Marlon Brando war die Rolle des wahnsinnigen Colonel Walter E. Kurtz, der in Kambodscha seine eigene paramilitärische Einheit gründete, ein Meilenstein seiner Karriere. In diesem Jahr feiert der Film seinen 40. Geburtstag. Uhrenliebhaber interessierte zum Jubiläum von „Apocalypse Now“ vor allem eine Frage: Wo befand sich jene Rolex GMT-Master Ref. 1675, die Marlon Brando von ihrer Lünette befreit und während der Dreharbeiten mit einem schwarzen Armband am Handgelenk getragen hatte? 

Nun ist die Uhr wieder aufgetaucht – und das Auktionshaus Phillips, dass die außergewöhnliche Rolex am 10. Dezember in New York versteigern wird hat eine ganze Reihe weiterer interessanter Informationen über die Uhr veröffentlicht: Marlon Brando hatte die GMT schon in den frühen 1970er Jahren erworben. Während der Dreharbeiten zu „Apocalypse Now“ setzte er durch, seine Uhr auch vor der Kamera tragen zu dürfen – entfernte aber die Lünette und ritzte auf der Rückseite seinen Namen ein. 1995 schenkte der Schauspieler die Uhr seiner Tochter Petra Brando Fischer. Seitdem war die Uhr nicht mehr gesehen worden. 

Fotos: Phillips / Mary Ellen Mark