Belohnen Sie sich mit einem der weltweit feinsten Modellautos

Die maßstabsgerechten und handgefertigten Modellautos aus dem Atelier der Amalgam Collection sind wunderbare Kunstwerke und die nächstbeste Alternative zu einem realen McLaren F1, Ferrari 250 GTO oder Porsche 911R…

Die meisten von uns verliebten sich als Kinder in Autos. Als wir auf dem Wohnzimmerteppich wilde Rennen mit unseren Spielzeugautos veranstalteten. Und viele Menschen haben dank harter Arbeit oder anderer günstiger Umstände das Privileg erworben, sich die realen Versionen ihrer damaligen Spielzeuge kaufen und dann auch fahren zu können. Doch selbst wenn ein echter Ferrari, Porsche oder Jaguar gerade in Ihrer Garage steht, so geht von einer Modellauto-Version doch immer noch eine ganz besondere Ausstrahlung aus. Sie besteht aus dem Gefühl, das Modell in den Händen zu halten, es auf der Suche nach der besten Perspektive vor den Augen zu drehen, den Formen mit den Fingerkuppen zu folgen und es auf den Schreibtisch zu stellen, um ab und zu einen Blick draufwerfen zu können.

Man muss aber auch sagen, dass die Modellautos unserer Kindertage oft schlecht verarbeitet waren. Millionenfach produziert und ohne die perfekten Proportionen und Details der großen Originale. Wir bei Classic Driver zollen den Herstellern handgefertigter Uhren, mechanischer High end-Kameras und speziell angefertigter Kunst- und Designwerke höchste Anerkennung. Das perfekte Modellauto müsste daher auch ein echtes Meisterwerk sein – genau wie eines von jenen, die im Atelier der Amalgam Collection in Bristol entstehen, Hersteller der weltweit feinsten Modellautos. Zwölf Modelle der Marke stehen nun zum Verkauf bei Classic Driver

Die Kunstfertigkeit und die Liebe zum Detail, die in jedes einzelne dieser Maßstabsmodelle einfließen, um es so echt wie das Original werden zu lassen, ist spektakulär. Ein Amalgam Modell eines Ferrari 250 Testa Rossa trug sogar die Kampfspuren eines Einsatzes bei den 24 Stunden von Le Mans – leider ist es inzwischen ausverkauft. Amalgam bietet Modelle in zwei Maßstäben an: Die 1:8-Modelle kosten so viel wie eine mechanische Schweizer Premium-Uhr und sind ähnlich komplex; die kleineren 1:18-Versionen sind mit einem Preis von 680 Euro weitaus erschwinglicher. Oft ist es sogar so, dass die Besitzer eines realen 1:1-Modells für ihr eigenes Büro oder Wohnzimmer ein maßgefertigtes Einzelstück in Auftrag geben. Auf diese Weise können sie, falls das Auto jemals verkauft wird, das Modellauto als Souvenir an die mit dem Auto gemeinsam verbrachte Zeit nutzen und sich an ihm erfreuen. Oder es einfach nur über den Teppich rollen, wenn gerade mal keiner zuguckt.

Unsere Lieblings-Modellautos von Amalgam Collection auf Classic Driver 

Nach oben