Wo die Berge erfüllt sind vom Rattern der Rennräder

Wenn die Alpen schon auf vier Rädern spannend sind, dann sind sie auf zwei Reifen erst recht eine Herausforderung. Aber beim Schweizer Vintage Cycling Festival in Gstaad geht es auch nicht um Bestzeiten, sondern um die Begeisterung, dabei zu sein.

Ohne Bremsen, ohne Schaltung

Vintage-Bike-Enthusiasten sind zu diesem Rennwochenende der etwas anderen Art eingeladen, dass im schweizerischen Gstaad vom 26. bis 27. August 2017 stattfinden wird. Teilnahmebedingung: Das Fahrrad darf nicht älter sein als Baujahr 1986. Es dürfen aber auch Repliken mitfahren. Vintage-Radkleidung für die Giganten der Bergstraße ist ebenfalls erwünscht – und wer noch Lederhandschuhe und Wollgemischjerseys besitzt, kann schon mal mit dem mentalen Training beginnen.

Die Organisatoren würden sich natürlich über eine große Zahl an Schweizer Stahlbikes freuen. Doch Modelle, die jenseits der eidgenössischen Grenze gefertigt wurden, sind ebenfalls herzlich willkommen. Es gibt zwei Strecken zur Wahl, wobei jene mit über 100 Kilometern einen Höhenunterschied von 2.400 Metern bereithält. Die zweite, entspanntere Route bietet auf 15 bis 59 Kilometern genügend Gelegenheiten, sich beim Picknick auf wunderbaren Almen am Bergpanorama zu erfreuen. Da es weder Zeitnahme noch vorgeschriebene Startzeiten gibt, erwarten die Enthusiasten zwei entspannte Tage. Vor allem die Almentour klingt vielversprechend...

Fotos: Berkönig

Mehr über dieses Festival erfahren Sie auf der offiziellen Berkönig-Website.