Bonhams versteigert Vintage-Motorräder aus der Lonati Collection

Am 17. Oktober 2015 kommen bei Bonhams' Autumn Stafford Sale 60 überwiegend amerikanische Motorrad-Sammlerstücke aus der Lonati Collection unter den Hammer.

Die Motorrad-Sammlung von Weltruf befand sich einst im Besitz des italienischen Entrepreneurs Tiberio Lonati und war in einem atemberaubenden Privatmuseum in der Santoni-Fabrik im sizilianischen Brescia untergebracht. Lonati war ein großer Fan der „grenzenlosen Freiheit“, die Motorräder bieten, und legte mit einer „zivilisierten“ Harley-Davidson WLA (Schätzpreis: 14.000-18.000 Pfund) den Grundstein für die umfangreiche Kollektion, nachdem sich auch sein Sohn Francesco für motorisierte Zweiräder zu interessieren begann. Der Rest ist – wie man so schön sagt – Geschichte.

30 Maschinen der Kollektion stammen aus der US-Motorradschmiede Harley-Davidson, der Rest setzt sich aus einer Reihe von überwiegend amerikanischen Marken zusammen, darunter Indian, Henderson und Flying Merkel. Zu den vielen Highlights gehören eine 1930er Indian Model 402, die als „Duesenberg der Motorradwelt“ gilt (40.000 bis 50.000 Pfund), eine 1916er Henderson Four (30.000 bis 40.000 Pfund) mit "Matching Numbers" und eine 100 Jahre alte Indian 4HP Model E – eine der frühen, bahnbrechenden Indians (8.000 bis 14.000 Pfund). Wir hoffen, dass die neuen Besitzer dieser fantastischen Preziosen die Leidenschaft und den Enthusiasmus von Lonati teilen werden. Den kompletten, 60 Objekte umfassenden Katalog von Bonhams finden Sie im Classic Driver Markt. Wir haben für Sie unsere zehn Lieblingsmaschinen herausgesucht.

Unsere 10 Highlights der Lonati Collection