Aus Audemars Piguets neuem Hotel möchte man nie auschecken

Zusammen mit Bjarke Ingels Group und Cche Architecture hat die Uhrenmanufaktur Audemars Piguet Pläne für das „Hotel des Horlogers” enthüllt. Das Projekt mit über 6.500 Quadratmeter Fläche soll am historischen Stammsitz Les Brassus im Herzen des Vallée de Joux entstehen.

Haute Horlogerie 

Dass ausgerechnet die Architekten von Bjarke Ingels Group mit dem Entwurf des Hotel des Horlogers betraut wurden, ist nicht überraschend - die Dänen waren auch für das schöne Musée Atelier der Schweizer Uhrenmanufaktur verantwortlich, das von dem neuen Komplex flankiert werden soll. Das Gebäude wird eine Schrägdach erhalten, um sich in die idyllische Landschaft einzufügen und um künftigen Gästen zu erlauben, von dort aus direkt auf Skiern zu den Pisten von Vallée de Joux gelangen. Im Inneren werden sich zwei Restaurants befinden, eine Bar, ein Spa und ein Konferenzzentrum. Was sich die Schöpfer vermutlich wünschen, ist das im Hotel des Horlogers Zeit bei einem luxuriösen Wochenende einfach keine Rolle mehr spielen darf. 

Fotos: Audemars Piguet