John Baldessaris BMW Art Car debütiert bei der Art Basel Miami Beach

BMW hat im Rahmen der Art Basel Miami Beach das neueste Art Car enthüllt. Gestaltet wurde der BMW M6 GTLM vom legendären amerikanischen Konzeptkünstler John Baldessari.

Alexander Calder, David Hockney, Andy Warhol, Jeff Koons – die Reihe der Künstler, die in den vergangenen 40 Jahren einen BMW „umgestaltet“ haben, könnte nicht prominenter besetzt sein. Für das 19. BMW Art Car wurde nun mit John Baldessari der große Pionier und Meister der amerikanischen Konzeptkunst verpflichtet. Baldessaris ironisch-minimalistischer BMW M6 GTLM spielt mit der Idee des Rennwagens als Werbeträger, wobei die monochromen Punkte auf der weißen Karosserie wie Firmenlogos als leicht erkennbare Referenzen für den Stil des Künstlers verstanden werden können. Wie die meisten BMW Art Cars zuvor, wird sich auch der 585 PS starke Baldessari-BMW auf der Rennstrecke beweisen – das Renndebüt ist für Ende Januar im Rahmen der Rolex 24 at Daytona geplant.  

 

„Ich habe bislang nur ein einziges Kunstwerk gestaltet, das ein Automobil beinhaltete, und das war ein Bild eines Autos“, erklärte John Baldessari im Rahmen der Weltpremiere in Miami Beach. „Daher habe ich mich für das BMW Art Car-Projekt auf unbekanntes Terrain vorgewagt, nicht nur bezogen auf das Subjekt, sondern indem ich von zwei- zu dreidimensionaler Kunst wechselte. Diese Herausforderung habe ich sehr genossen! Die Ideen sprudelten nur so: Beispielweise der rote Punkt auf dem Dach, sodass man ihn von oben sehen kann, FAST auf der einen Seite und ein Bild des Fahrzeugs auf der anderen. Mir gefällt die Zweideutigkeit, dadurch dass Zwei- und Drei-Dimensionalität gleichzeitig stattfinden. Wenn man das Automobil als Ikone zeitgenössischen Lebens betrachtet, so ist mein Konzept spielerische Satire, aber rückt zugleich einige meiner Markenzeichen in den Mittelpunkt. Man kann also sagen, das BMW Art Car ist definitiv ein typischer Baldessari und das schnellste Kunstwerk, das ich je kreiert habe!“