Zurück zu den Anfängen mit dem neuen Range Rover Velar

Die ersten Prototyp des Range Rover rollten Ende der 1960er Jahre unter dem Arbeitstitel „Velar“ über Englands Straßen. Nun wird ein neues Mitglied der Range-Rover-Familie auf den traditionsreichen Namen getauft.

Über den Ursprung des Tarnnamens Velar wurde schon viel spekuliert: Romantiker sahen in der Modellbezeichnung der streng geheimen Erprobungsautos der Sechziger- und Siebzigerjahre eine Referenz an das lateinische Wort „velare“ für „verhüllen“, während pragmatische Geister in der Wortschöpfung eher den V8 Land Rover erkennen wollten. Das kompakte neue Range-Rover-Modell, das am 1. März 2017 in London seine Weltpremiere feiert, soll nun ebenfalls den Namen Velar tragen – und die zugegebenermaßen nicht gerade große Lücke zwischen Evoquoe und Range Rover Sport füllen. Land Rover verspricht innovative Assistenzsysteme und eine völlig neue Designsprache. Wir sind gespannt. 

Fotos: Land Rover

Zahlreiche klassische und moderne Range Rover stehen auch im Classic Driver Markt zum Verkauf.

Empfohlene Artikel