Teuflische Supercars bei Gooding & Companys Amelia Island-Auktion

Für die Amelia Island-Versteigerung am 10. März präsentieren Gooding & Company ein beeindruckendes Aufgebot. Neben den Auftritten einer speziellen deutschen Marke, gibt es aber auch eine Parade internationaler Supercars, die um die Aufmerksamkeit buhlen. Hier sind unsere Top 10...

Duelle der Giganten

Bei Gooding & Company ist die Anzahl an Porsches unter den Losen so groß, dass man sich fragen muss, ob sie geschickt auf dem Trend reiten oder alles auf eine Marke setzen. Aber egal, welche Strategie dahinter steckt, es gibt wohl kaum jemanden, dessen Puls beim Anblick des Porsche 911 GT1 von 1998 (Preis auf Anfrage) nicht rasen dürfte. Aber für eine verstärkte Adrenalinausschüttung dürften sowohl der Ferrari LaFerrari (Schätzwert: 3.8 - 4.5 Millionen Dollar) als auch der McLaren P1 (2 - 2.3 Millionen Dollar) sorgen, wobei der P1 ohne Reserve verkauft wird, denn der Erlös fließt einem wohltätigen Zweck zu. Wer eher klassische Sportwagen bevorzugt, dürfte an dem Aston Martin DB5 Vantage  (1.1 - 1.3 Millionen Dollar) seine Freude haben. Nicht weniger reizvoll ist der Pegaso Series 2 Z-102 Berlinetta (Schätzwert: 600.000 - 800.000 Dollar). Noch mehr faszinierende Exemplare aus der Amelia Island-Auktion lassen sich im Gesamtkatalog im Classic Driver Markt entdecken.

Unsere 10 Highlights