Ferrari baute dieses Auto nur sechs Mal - eines steht nun zum Verkauf...

Die Studie Sergio erschien als Hommage an die 60-Jährige Partnerschaft mit Pininfarina. Im Gegensatz zu sonstigen Gepflogenheiten entschied sich Ferrari zum Bau einer Kleinserie von sechs Modellen – aus der nun erstmals ein Exemplar öffentlich zum Verkauf steht...

Ciao Sergio

Das 2015 neu in die Schweiz ausgelieferte Modell ist die Nummer eins von sechs und hat bis heute gerade einmal 74 Meilen oder knapp 120 Kilometer zurückgelegt. Die samt und sonders an ausgewählte VIP Kunden verkauften Sergios basieren auf dem 458 Spider, ergänzt um den V8-Saugmotor aus dem „Speciale“. Mit zahlreichen Zitaten aus der reichen Designgeschichte von Ferrari und Pininfarina – vom Strebebogen bis zu den runden Heckleuchten – gesegnet, präsentiert sich der Sergio als erfrischend neue Interpretation der klassischen Roadster Formel. Entsprechend begierig streckten jene, die zum erlauchten Kreis der handverlesenen Kunden zählten, ihre Hände nach der gelben Rarität aus. Nun steht erstmal ein Exemplar des Supersportwagen-Sextetts beim Classic Driver-Händler Iconiccars zum Verkauf. Wer das nötige Kleingeld flüssig hat, erwirbt ohne jeden Zweifel ein ganz besonderes Stück aus der 75-jährigen Ferrari Geschichte...

Fotos: Iconiccars

Sie finden hunderte Ferrari zum Verkauf im Classic Driver Markt gelistet.