Diese 10 Ferrari-Ikonen sind günstiger als Sie denken

Ein Ferrari muss kein Vermögen kosten – oder zumindest nur ein kleines. Diese zehn Ferraris für deutlich unter 100.000 Euro aus dem Classic Driver Markt haben zudem das Zeug zum Klassiker.

Gut, die großen Ikonen aus Maranello wie einen Ferrari 250 SWB, einen Daytona oder einen F40 können sich nur noch wenige betuchte Sammler leisten. Doch es gibt ja noch andere interessante und durchaus erschwingliche Modelle, die man keinesfalls unter den Teppich kehren sollte. Aus den Siebzigerjahren ist da etwa der GTB in seinen zahlreichen Variationen, der als Archetyp des Achtzylinder-Designs betrachtet werden kann, und der noch immer wunderbar italienisch-elegante 365 GT4 mit seinen nicht weniger formschönen Nachfolgern 400 und 412. Gibt es einen stilvolleren 2+2 mit 12 Zylindern? Aus den Achtzigerjahren erlebt der lange geschmähte Mondial gerade ein Revival. Und auch die Ästhetik der Neunzigerjahre hat mit etwas Abstand wieder an Liebreiz gewonnen – im richtigen Farbton ist der 456 GT sicherlich einer der stilvollsten Reisewagen dieser Zeit. Das Zeug zum Klassiker hat unserer Meinung nach auch der 360 Modena, der momentan noch zu überraschend günstigen Preisen gehandelt wird.

10 wunderbare Ferraris für weniger als 100.000 Euro