Das andere Auto des „Wolfs von der Wall Street“ war ein Ferrari Testarossa

Dieser weiße Ferrari Testarossa wurde neu an Jordan Belfort geliefert – jenen berüchtigten Börsenmakler, den Leonardo DiCaprio in Martin Scorseses Blockbuster „The Wolf of Wall Street“ verewigte.

Star-Qualitäten

Vergessen Sie Miami Vice und Sonny Crocketts weißen Testarossa – der „Wolf der Wall Street“ verkörpert alles, was in Zeiten der Finanz-Exzesse inklusive Drogenpartys und Prostitution gut und böse war. Und er nimmt Bezug auf eine reale Person, Jordan Belfort. In der Filmbiographie steuert die von DiCaprio gespielte Hauptfigur einen weißen Lamborghini Countach. Doch neben dem Lambo besaß der Motivationskünstler und Autor Belfort auch noch jenen zweiten Supersportwagen, der als Poster die Wand jedes Teenager-Schlafzimmers zierte: einen Ferrari Testarossa, und zwar genau diesen hier. Geliefert wurde er 1991 von einem New Yorker Ferrari-Händler, hatte nach Belfort noch zwei weitere Besitzer, die das Auto pflegten und ihm nicht mehr als 13.000 Kilometer aufbürdeten. Der Testarossa steht aktuell zum Verkauf beim Classic Driver Händler Monegasque Classics, in 1a-Qualität und noch mit Original-Koffer-Set (in einer Tasche wurde sogar noch ein zerknüllter 50-Dollar-Schein gefunden). Egal ob Sie nun angehender Banker oder ernsthafter Sammler sind – die Abstammung dieses TR hebt ihn aus der Masse heraus.

Photos: Monegasque Classics

Sie finden eine weltweite Auswahl an offerierten Ferrari Testarossa und Lamborghini Countach im Classic Driver Markt.