Bellissima – ein Hauch Villa d’Este durchweht das Frist Center von Nashville

Parallel zur gleichnamigen Ausstellung in Nashville erscheint ein neues Buch mit dem Titel „Bellissima“. Es zeigt die schönsten Visionen italienischer Autodesigner – darunter nicht wenige, die auch schon auf dem Rasen der Villa d’Este posierten...

Comer See-Connections

Schon im letzten Jahr haben wir erstmals über die „Bellissima“-Ausstellung im Frist Center von Nashville berichtet. Schon damals stand fest, dass nicht weniger als 19 Autos und drei Motorräder in diesem Tennessee-Museum die Wiedergeburt des italienischen Autodesigns nach dem Zweiten Weltkrieg feiern würden. Unter den Exponaten sind Ikonen wie der Ferrari 250 GTO und Lamborghini Miura, Kuriositäten wie der Chrysler Ghia Gilda und der Lancia Stratos Zero sowie Raritäten wie ein Cisitalia 202 SC und ein Alfa Romeo 6C 2500 S von Pinin Farina – Letzterer ein ehemaliger Villa d’Este-Sieger. Die Ausstellung öffnet am 27. Mai und geht bis zum 9. Oktober. Zur Vertiefung für die Besucher und alle, die nur von der Ferne aus per Museums-Website zuschauen können, hat der Verlag Rizzoli (New York) ein wunderschönes Coffee Table-Buch herausgebracht. Es stellt alle 22 Ausstellungsstücke im Detail vor, zuvor ordnet Gast-Kurator Ken Gross, ehemals Leiter des Petersen Automotive Museums, diese glanzvolle Epoche des Italo-Designs in den zeit- und kunstgeschichtlichen Gesamtzusammenhang ein. Ein Must-have für jeden Design-Aficionado.  Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Rizzoli.

Fotos: Rizzoli Publishing

Am 21. und 22. Mai 2016 trifft sich die Hautevolée der internationalen Automobilszene wieder einmal beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este am Ufer des Comer Sees. Classic Driver ist live vor Ort und berichtet – mit freundlicher Unterstützung von A. Lange & Söhne, dem offiziellen Uhrenpartner des automobilen Schönheitswettbewerbs.