RM versteigert außergewöhnliche Harburg-Rennwagensammlung in Paris

RM ergänzt seinen Eventkalender um eine Auktion in Paris – anlässlich der Rétromobile 2014. Als Höhepunkt wurde jetzt die exklusive Harburg-Kollektion mit Rennsport-Ikonen wie Porsche 917/30 Can-Am Spyder, Porsche 956 Group C Sportprototyp, Jaguar D-Type und Ferrari 750 Monza Spider angekündigt.

Die Rétromobile Paris findet zwar erst vom 5. bis 9. Februar 2014 statt, doch RM versteht es eben, die Aufmerksamkeit rechtzeitig auf sich zu lenken. So hat das kanadische Auktionshaus einfach schon einmal die Sahneschnitten der berühmten Harburg-Sammlung ausgepackt – eine der weltweit erlesensten Rennwagen-Kollektionen überhaupt, wie der Auktionator beschreibt. Darunter etwa ein 1964er Porsche 904 Carrera GTS mit britischer Rennsporthistorie (Schätzwert: über € 1.100.000) oder ein 1982er 956 Group C Sportprototyp (Chassis 004), der im selben Jahr als einer von drei Werksrennwagen in Le Mans startete und den dritten Platz belegte – um nur einen Meilenstein in seiner Rennsportgeschichte zu nennen. Der Schätzwert für den Sportprototyp liegt bei über 2.200.000 Euro.

Vielleicht noch interessanter ist der nächste Porsche-Prototyp der Sammlung, ein seltener 917/30 Can-Am Spyder „Werksrennwagen“ von 1973. Diese brutalste Ausbaustufe der 917er-Reihe mit über 1.100 PS wurde unter Mark Donohue einzig für die nordamerikanische Can-AM Serie entwickelt. Von den sechs Chassis, die für die Saison 1973 entstanden, wurden nur drei je rennfertig gemacht. Eines dieser drei Exemplare, Chassis 005, kommt bei RM in Paris unter den Hammer – der Rennwagen kam seinerzeit gar nicht zum Einsatz und befindet sich heute (laut RM) in außergewöhnlichem Originalzustand. Der Schätzwert des Can-Am Spyder liegt ebenfalls bei über 2,2 Millionen Euro.

Damit sind nun lediglich einige der bedeutenden Porsche-Rennwagen der Sammlung genannt, die nebst einem originalen 1955er Jaguar D-Type (über € 4.100.000), einem sehr speziellen Ferrari 750 Monza Spider (über € 1.800.000) oder einem  Ex-Briggs-Cunningham/Sebring Aston Martin DB2 (€ 277.000 - € 350.000) unter den Hammer kommen.

Fotos: Simon Clay für RM Auctions

Die ersten Lots der RM-Auktion am 5. Februar in Paris finden sich auf www.rmauctions.com.