Maserati 300S Spider von Briggs Cunningham unter dem Hammer

Bonhams kündigt mit dem Maserati 300S Spider von Briggs Cunningham ein weiteres Top-Lot für die kommende Auktion im Rahmen des Goodwood Festival of Speed an. Der unangefochtene Bluechip bleibt aber Fangios ehemaliger Rennwagen, der Mercedes W196.

 

Der Maserati 300S ist einer von dreien, die Briggs Cunningham 1955 orderte. Dieser Wagen belegte Platz drei bei den 12 Stunden von Sebring, gesteuert von Bill Spear und Sherwood Johnston. Nur der Jaguar D-type (Mike Hawthorn/Phil Walters) und der Ferrari 750 Monza (Phil Hill/Carroll Shelby) waren in diesem Rennen schneller. Der Schätzpreis für den hinreißend schönen Rennwagen liegt bei GBP 3,5 bis 4,5 Millionen.

Maserati 300S Spider von Briggs Cunningham unter dem Hammer

 

Weiterführende Links

Mehr Informationen über den Maserati 300S Spider finden Sie bei Classic Driver.

Das gesamte Angebot der Bonhams-Auktion am 12. Juli 2013 in Goodwood.

 

Fotos: Bonhams / The Revs Institute/Collier Collection Library, Naples, USA