Bonhams beim Goodwood Revival: Unsere Last-Minute-Tipps

Sehr geehrte Damen und Herren es ist Revival-Zeit! Auch wenn die Wetteraussichten nicht zum Besten stehen, lädt Lord March auch in diesem Jahr zur benzingeschwängerten Zeitreise ein. Auch Bonhams nutzt die Gunst der Stunde und wird Klassiker im Rahmen der Revival-Auktion an den Mann bringen.

Classic Driver hat den Auktionskatalog gewälzt und die passenden “Goodwood-Klassiker” herausgesucht.

Wer sich einmal wie Emanuele Pirro fühlen möchte, sollte auf das Lot 236 bieten. Der 1962 gefertigte Jaguar E-type S1 3.8 FHC Rennwagen kostet allerdings GBP 60.000 bis GBP 80.000. Alternativ empfehlen wir für einen etwas höheren Schätzpreis von GBP 140.000 bis GBP 180.000 einen anderen Jaguar-Renner. Zum Aufruf kommt ein 1951 gebauter XK120 der seinerzeit den New Zealand International Grand Prix bestritt.

Keine Auktion ohne Ferrari. Besonders aufgefallen ist uns das in Racing Green lackierte 250 GT Serie II Cabriolet von Pininfarina. Der grüne Italiener wurde 1961 gebaut.
Wer den vornehmen Auftritt bevorzugt, der sollte sich den roten Ferrari 330 GTC ansehen (Schätzpreis GBP 280,000 – GBP 340,000). Auch ein weißer 1969er 365 GTC aus dem Besitz von Eric Clapton könnte mit einem Schätzpreis von GBP 380,000 bis GBP 460,000 einen neuen Liebhaber finden.

Auch wenn die Klassiker der Swinging Sixties ganz den Classic Driver Geschmack treffen, wird Bonhams wohl mit seltenen Vorkriegs-Klassikern große Umsätze erzielen. Zu diesen hohen Ergebnissen dürfte zweifelsfrei der Alfa Romeo 8C-35 beitragen. Dieser ging in der Saison 1935/36 für die Scuderia Ferrari an den Start.

Fotos: Bonhams