Aston Martin DBR1 Modell in 1:1 – Baukasten für Big Boys

Wer hat früher nicht davon geträumt, dass sich die Porsche, Ferrari oder Bentley aus den Modellbaukästen von Revell über Nacht in richtige Autos verwandeln? Die Autoschmiede Evanta macht diesen Traum möglich.

Seit Jahren hat sich der britische Autobauer Evanta auf die Fertigung von Aston-Martin-Replika spezialisiert. Ob den unsterblichen Aston Martin DB4GT mit einem Blechkleid von Zagato oder der Le-Mans-Sieger-Rennwagen DBR1, von beiden fertigen die Engländer gelungene Kopien an.

Für die große Bonhams-Auktion im Rahmen des Goodwood Revival Festival haben sich die Evanta-Macher etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie befestigten Teile eines 1:1-Modells des Aston Martin DBR1, in dem Caroll Shelby und Roy Salvadori 1959 das 24h-Rennen von Le Mans gewannen, in den typischen Trägern, wie man sie aus dem Modellbau kennt. Neben den Karosserieteilen gehören Sitze mit klassischem Hahentrittmuster, das Armaturenbrett mit Anzeigen von Smith, ein Moto-Lita-Holzlenkrad ebenso in den gigantischen Modellbaukasten, wie auch die Nachbildung der Le-Mans-Trophäe.

 

Aston Martin DBR1 Modell in 1:1 – Baukasten für Big Boys Aston Martin DBR1 Modell in 1:1 – Baukasten für Big Boys


Der Schätzpreis für das originalgetreue, aber nicht fahrbereite DBR1-Modell liegt bei 20.000 bis 30.000 Pfund Sterling und kommt am 15. September zum Aufruf. Der glückliche Gewinner der Auktion muss in seine Kalkulation allerdings auch die circa 6.000 Plastikklebertuben mit einrechnen.



Fotos: Evanta Motor Company

Auktionshaus Bonhams www.bonhams.com

Offizielle Herstellerseite: www.evanta.co.uk