In diesem Daycruiser steckt ein Ferrari Testarossa

Von diesem Daycruiser konnten Sonny Crockett und Ricardo Tubbs in "Miami Vice" nur Träumen: Das DC7-Rennboot wurde 1989 mit dem V12-Triebwerk des Ferrari Testarossa ausgestattet. Nun steht das "Seepferdchen" bei Classic Driver zum Verkauf.

Mit einem Ferrari Testarossa war man in den 1980er Jahren der König der Straße. Doch einige Ferraristi schienen zu dieser Zeit ein adäquates Sportboot zu vermissen. So kam es, dass die Bootswerft Dellapasqua sich mit dem Rennsport-Spezialisten Motor Service in Modena zusammentat, um auf Basis des ruhmreichen Rennbootes DC7 einen Testarossa fürs Wasser zu entwickeln. Unter Aufsicht des Ferrari-Ingenieurs Mario Vincenzi wurde das Fünfliter-V12-Aggregat in die mit Kevlar verstärkte Fieberglashülle verpflanzt. Das Ergebnis ist ein Daycruiser mit gewaltigem Vortrieb, der sich tatsächlich für den täglichen Einsatz eignen soll - und der jetzt im Classic Driver Markt zum Verkauf steht.