Eintauchen in das tiefe Blau des Himmels mit Breitlings jüngster Special Edition

Die Navitimer GMT wurde als einst Himmelsstürmer für Piloten konzipiert. Jetzt hat Breitling mit der Navitimer GMT Aurora Blue eine Sonderedition des Kultchronographen vorgestellt.

Eine passende Verwandlung

Mit ihrem Durchmesser von 48 Millimeter ist die Breitling Navitimer GMT Aurora Blue nicht wirklich ein Beispiel für Understatement, dafür sorgt der Sonnenschliff auf dem attraktiven und gut ausgefüllten blauen Zifferblatt, der mit dem dunkleren Farbton der vertieften Anzeigen harmoniert, für eine stilvolle Erscheinung. In diesem Gehäuse agiert Breitlings Kaliber B04-Uhrwerk, das die Funktion eines Präzisionschronographen mit der Zwei-Zeitzonen-GMT-Komplikation verbindet. Mit der ausziehbaren Krone lässt sich die Zeit jeweils um eine Stunde verändern, ohne dass die Sekunden davon betroffen sind. Die Navitimer wurde ursprünglich für Piloten entwickelt und kann zwei Zeitzonen parallel messen. Übrigens war es auch der erste Chronograph, der wie in der alten Anzeige oben zu sehen ist, im All getragen wurde. Von der Navitimer GMT Aurora Blue werden nur 1.000 Stück hergestellt. Sie wird wahlweise mit einem Stahlarmband, einem Krokoband oder einem Gummiband im Profilmuster von Flugzeugreifen angeboten. 

Fotos: Breitling 

Sie finden eine Auswahl and Breitling-Armbanduhren zum Verkauf im Classic Driver Markt.