Teurer Stoff: Bond-Badeshorts für 55.000 Euro verkauft

Auf der Christie’s-Bond-Jubiläumsauktion in London wurde die Bond-Badeshorts aus Casino Royale für 55.207 Euro verkauft! Auch das Ergebnis der Bond-Armbanduhr von 195.305 Euro war eine Überraschung. Der Erlös der Bond-Auktion kommt wohltätigen Zwecken zu Gute.

Es war die wohl unterhaltsamste Auktion in der 246-jährigen Christie’s-Geschichte. Ein zu Späßen aufgelegter Roger Moore und viele weitere Gäste sorgten für ausgelassene Stimmung im Auktionssaal im Herzen von London. Zum Aufruf kamen verschiedene Sammelstücke aus „50 Jahren Bond“: von der Erstausgabe des Romans „Dr. No“ bis zum Aston Martin DBS aus dem Film „Ein Quantum Trost“ war für den Bond-Fan einiges Interessantes dabei.

Über die Summe von 55.207 Euro kann sich die Hilfsorganisation Women for Women freuen. Ein Bieter im Saal zahlte die stolze Summe für jene Badehose, die Bond-Darsteller Daniel Craig im Film Casino Royale trägt. Es ist nicht bekannt, ob nicht auch der Umstand, dass die La Perla-Badehose „ungewaschen“ angeboten wurde, zu diesem hohen Ergebnis beigetragen hat. Noche eine Information für die Damen: Herr Craig trägt Badehosen in der Größe L.

Teurer Stoff: Bond-Badeshorts für 55.000 Euro verkauft Teurer Stoff: Bond-Badeshorts für 55.000 Euro verkauft

Ein weiteres Highlight: Der Preis, der für die Omega Seamaster „Planet Ocean“-Armbanduhr gezahlt wurde, die Daniel Craig im Bond-Abenteuer Skyfall trägt. Während die Badehose die Londoner Grundstückspreise in Quadratmillimetern widerspiegelt, entbehrt das Ergebnis von 195.305 Euro für die Uhr jeglicher Vergleiche, bedenkt man den Ladenpreis der Omega-Sonderedition „Skyfall“ von rund 4.800 Euro.

 


Fotos: © 1962-2012 Danjaq, LLC and United Artists Corporation. All rights reserved. / Christie's

Christies's Webseite: www.christies.com