Was Sie bei der Rétromobile 2017 nicht verpassen sollten

Die Rétromobile in Paris ist nicht nur eine der weltweit wichtigsten Handelsmessen für klassische Automobile, sie läutet zugleich auch die neue Saison der großen Auktionen ein. Wir verraten Ihnen die Höhepunkte, die Sie sich in den nächsten Tagen nicht entgehen lassen sollten...

Leicht zerfranste rote Teppiche, gelblich getönte Scheinwerfer und der Geruch von starkem Kaffee, Öl und poliertem Lack – die Rétromobile mag nicht so fein rausgeputzt sein wie einige andere Groß-Events im Kalender, doch macht gerade dieses legere Ambiente den typisch französischen Charme dieses Saison-Auftakts aus. Neben zahlreichen Sonderausstellungen werden über 500 Dienstleister stolz ihre Waren zur Schau stellen – von klassischen Autos über Restaurierungs-Angeboten bis hin zu allerlei Accessoires und Automobilia.

Tribut an 70 Jahre Ferrari

Das Jahr 2017 markiert bekanntermaßen das 70-jährige Firmenjubiläum von Ferrari. Die Rétromobile erweist dem springenden Pferd seine Referenz in Form einer atemberaubenden Ausstellung der wichtigsten Modelle – darunter der erste und der letzte Siegerwagen der 24 Stunden von Le Mans: ein Ferrari 166 M und ein Ferrari 250 LM. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf den sehr gefragten Aston Martin der David Brown-Ära, während der renommierte Schweizer Händler Lukas Hüni auf seinem Stand zwei der einflussreichsten Ingenieure der Automobilgeschichte miteinander vergleicht: Ettore Bugatti und Walter Owen Bentley. Der Schweizer Uhrenbauer Richard Mille zeigt eine Parade von Formel 1-Modellen mit sechs Rädern und Allradantrieb, während Porsche aus Anlass des 40-jährigen 928-Jubiläums den zum 75. Geburtstag von Ferry Porsche gebauten 928 Kombi ausstellt.

Nationalstolz in Gefahr

Als durch und durch französisches Event wollen die Veranstalter den nicht-gallischen Exponaten natürlich nicht allein das Rampenlicht überlassen. Daher gibt es unter anderem eine Auswahl von zuvor nur selten gezeigten und zu 100 Prozent französischen Motorrädern. Darunter das je nach Quellenangabe entweder 1869 oder 1870 zum Patent angemeldete Dampfrad von Louis-Guillaume Perreaux, der auf den von Pierre Michaux gefertigten Rahmen eine 31 cm³ kleine Dampfmaschine mit spiritusbeheiztem Kessel setzte. Der vom visionären Erfinder Victor Bouffort 1973 vorgestellte Minima erinnert uns derweil daran, dass die 1998 mit dem Smart angezettelte Revolution des ultrakompakten Stadtwagens schon 25 Jahre früher hätte losbrechen können.

Gentlemen, schwingen Sie ihre Hämmer!

Fast schon traditionell läutet die Rétromobile-Woche für die großen Auktionshäuser RM Sotheby’s, Artcurial und Bonhams die europäische Saison der Versteigerungen ein. Wenn Sie noch keine Zeit hatten, sich durch die Kataloge zu wühlen, haben wir Ihnen die Arbeit schon mal ein wenig erleichtert und über alle drei Versteigerungen bereits an anderer Stelle im Magazin vorab berichtet. Artcurial dürfte fraglos die größten Schlagzeilen produzieren – mit dem Dino Berlinetta Speciale und dem Ferrari 166 Spyder Corsa by Scaglietti, die beide am 10. Februar unter den Hammer kommen sollen. Schon am 8. Februar werden bei RM Sotheby’s Auktion an der Place Vauban alle Augen auf den Alfa Romeo Tipo B P3 (Schätzpreis 3,8 bis 5 Millionen Euro) gerichtet sein. Schauen Sie einfach in den nächsten Tagen bei Classic Driver herein, um sich über die Breaking News zu informieren und zugleich Hintergründe aus den Auktionssälen zu bekommen. 

Greifen Sie zum Scheckheft

Wenn Sie auf der Jagd nach Ihrem klassischen Traumwagen sind oder einfach nur den Tagträumen eines durch die Hallen promenierenden Automobilenthusiasten nachhängen wollen, dann ist die Rétromobile ein unverzichtbarer Event. Zumal Sie in Paris so viele Classic Driver Händler versammelt sehen wie auf sonst keiner anderen Klassiker-Messe. Im Folgenden eine Liste aller an der Porte de Versailles vertretenen Spezialisten:

•          Arthur Bechtel Classic Motors

•          Ascott Collection

•          Auto Storica – Premium Restoration Center

•          Autoclassica Capital Partners

•          Axel Schuette Fine Cars GmbH & Co. KG

•          Classic Sport Leicht

•          Cochera Clasicos S.L.

•          Coupe – Francisco Pueche

•          Eleven Cars

•          Europe Auto Classic Cars

•          FA Automobile

•          Fiskens

•          Gallery Aaldering

•          Girardo & Co.

•          HK Engineering GmbH

•          JD Classics

•          Jean Lain Vintage

•          L’Art de L’Automobile

•          Movendi

•          Mécaniques Modernes & Classiques

•          Provost Automobiles Le Mans

•          Ruote Da Sogno s.r.l.

•          Serge Heitz Automobile Consulting

•          Slate Grey

•          William I’Anson Ltd

Fotos: Rémi Dargegen for Classic Driver © 2017

Sie finden alle unsere Artikel zur Rétromobile 2017 gebündelt unter diesem Link – und vergessen Sie nicht, im Laufe der Woche unserer Live-Berichterstattung aus Paris zu folgen.