On Track: Der Soundtrack für die Astons der Sixties

Sie haben den Aston, und er ist mit einer Acht-Spur-Stereoanlage ausgerüstet. Aber welche Musik unterstreicht den einzigartigen Sound dieses Straight-Six? Classic Driver war für Sie als DJ unterwegs und legt auf.

 

On Track: Der Soundtrack für die Astons der Sixties

Groovin`mit Sammy D. Jr. im DB4

Eine Sternennacht über der Wüste von Nevada und der Abendwind trägt den Rauch seiner Lucky Strike und die Stimme von Sammy D. weit hinaus. Der Auftritt im Sands von Las Vegas gehört zu seinen Sternstunden. Nicht minder der Live-Mitschnitt des kleinen Rat Pack-Musketiers im Cocoanut Grove. Thanks for the memories.





On Track: Der Soundtrack für die Astons der Sixties

„Drive My Car” - vielleicht den DB5?

Allein mit diesem ersten Song war man schon von „Rubber Soul”, dem sechsten Album der Beatles, hin und weg. Weil Paul und George selbst zum Kreis der DB5-Besitzer zählten, mußte man einfach die Musik der Liverpool-Vier gut finden. Zumal sie damals anfingen, ihre größten Lieder zu schreiben.





On Track: Der Soundtrack für die Astons der Sixties

Eine rockige Runde Mitleid mit Mick, Keith und dem DB6

„Beggars Banquet” war die letzte Stones-LP, die noch die Handschrift von Band-Gründer Brian Jones trug. Sie paßt wie eine Röhrenjeans zum Lebensgefühl hinterm Steuer eins DB6 - dem letzten Aston Martin aus der großen Epoche, die 1954 mit dem DB4 eingeläutet wurde.





On Track: Der Soundtrack für die Astons der Sixties

Heavy Metal mit dem DBS

Die legendäre Rockgroup Led Zeppelin hat ihrer vierten Scheibe keinen Titel verliehen, anders als Aston Martin. Im Sportwagen-Genom aus Newport Pagnell folgte eine Nummer der anderen. Nur das neue Modell mit der Karrosserie von William Towns tanzte aus der Reihe. Statt DB7 hieß es DBS. Leider wurde es nie so erfolgreich wie der Dauer-Welthit „Stairway to Heaven”.





Text: Steve Wakefield (aus dem Englischem von Alexandra Felts)
Fotos: The Bands