Presidental Style – der Kennedy-Faktor

Amerika wählt einen neuen Präsidenten und das Kopf-an-Kopf-Rennen sorgt für Spannung. Doch in Zeiten in denen Wahlkämpfe im Social Web ausgefochten werden und mitunter ein roter Schlips über Sieg und Niederlage entscheiden könnte, sehnt man sich zurück an die glamourösen Zeiten.

 

Natürlich war auch John Fitzgerald Kennedy ein grandioser und brechender Wahlkämpfer, der jeden öffentlichen Auftritt – mit oder ohne Familie – perfekt zu inszenieren wusste und es geschickt verstand, seine Affären und seine Medikamenten-Abhängigkeit zu verbergen. Nichtsdestotrotz verlieh der 35. Präsident der USA wie kein Zweiter diesem Amt einen präsidialen Stil. Kein anderer amerikanischer Staatsmann hat den Kleidungsstil ganzer Generationen so beeinflusst wie JFK.

Kennedy war der erste Präsident, der durch sein lässiges Auftreten als volksnah und als „auf dem Boden gebliebener“ Politiker verstanden wurde. Betrachtet man die ikonischen Fotos, auf denen sich der Präsident der USA locker mit offenem Hemd, hochgekrempelten Ärmeln und Sturmfrisur zeigt, so findet man diese Motive heute in den Anzeigen von Marken wie Tommy Hilfiger oder Ralph Lauren, aber nicht im aktuellen US-Wahlkampf. Was viele nicht wissen – Kennedy trug entgegen aller Traditionen vornehmlich Maßanzüge und Mäntel britischer Schneider. Zu seinen Lieblingsschneidern zählte H. Harris, der auch eine Niederlassung in New York betrieb. Dass der modische Stil von JFK auch heute noch modern und zeitlos wirkt, zeigt, wie weit der Präsident seiner Zeit voraus war.

Presidental Style – der Kennedy-Faktor Presidental Style – der Kennedy-Faktor
Allerdings ist es das „Big Picture“, was den Kennedy-Stil ausmacht: die Sonnenbrillen, die Yachten, der Sport und die Automobile des Präsidenten spielen dabei ebenso eine Rolle, wie die Art, wie JFK sich präsentiert. Besonders deutlich wird dies in den Fotografien des Kennedy Haus- und Hoffotografen Mark Shaw, die jetzt in dem neuen Buch „The Kennedys“ mitunter erstmals zu sehen sind.

Noch heute zeigen sich Designer wie Ralph Lauren oder Tods-Chef Diego Della Valle inspiriert vom JFK-Stil, der es Verstand, mit kleinen Akzenten und Gesten einen großen Eindruck zu Hinterlassen..

 

Fotos: © 2012 Mark shaw / mptvimages.com

Reel Art Press website: www.reelartpress.com

Weitere Informationen über dieses außergewöhnliche Buch finden Sie in unserer Gentleman's Library