Fotoshooting mit Martin Schoeller – So sehen Le-Mans-Helden aus

Statt Barack Obama oder Jack Nicholson hat der New Yorker Star-Fotograf Martin Schoeller für sein neuestes Projekt die sechs siegreichen Le-Mans-Helden des Porsche-LMP1-Teams porträtiert.

Eigentlich ist Martin Schoeller gebürtiger Münchner – doch Karriere machte der Fotograf in den USA, wo er in den 1990er Jahren als Assistent von Annie Leibovitz den Weg in die Glamour-Gesellschaft fand. Mittlerweile gilt Schoeller als einer der wichtigsten jungen Porträtfotografen der USA, beim Magazin The New Yorker hat er sogar die Nachfolge des großen Richard Avedon angetreten. Martin Schoeller fotografiert vorzugsweise mit Rollfilm, in seinem mobilen Studio standen schon illustre Persönlichkeiten wie Barack Obama und Jack Nicholson, Robert de Niro und George Clooney, Angelina Jolie und Angela Merkel.

Porsche konnte den Star-Fotografen nun davon überzeugen, das aktuelle LMP1-Rennteam vor die Linse seiner Mittelformatkamera zu nehmen. Nachdem Schoeller bereits das 24-Stunden-Rennen von Le Mans besucht und den Sieg von Porsche miterlebt hatte, reiste er zum 6-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring – und komplimetierte die sechs Fahrer nach erfolgtem Turn direkt aus dem Cockpit ihres Porsche 919 Hybrid-Rennwagens in sein mobiles Fotostudio. Tatsächlich steht Mark Webber, Neel Jani, Brendon Hardley, Marc Lieb, Timo Bernhard und Romain Dumas auf den Bildern die Anstrengung des Renneinsatzes noch förmlich ins Gesicht geschrieben. Zur Feier des siegreichen Rennens hat das traditionsreiche Porsche-Kundenmagazin Christophorus die eindrückliche Fotostrecke auf’s Cover seiner neuesten Ausgabe gehoben – das Heft Nummer 378 erscheint mit sechs verschiedenene Titelbildern. 

Für Sammler wurde eine auf insgesamt 919 Exemplare limitierte Schuber-Version mit allen sechs Cover-Versionen aufgelegt, die ab Ende Oktober für 76,00 Euro über das Porsche Museum, den Buchhandel oder Amazon bestellt werden kann.