Ein Blick hinter die Kulissen von Steve McQueens "Le Mans"

Es war ein leidenschaftliches Filmprojekt, mit dem er sich beinahe selbst zerstörte – der neue Dokumentarfilm "Steve McQueen: The Man & Le Mans" zeigt die chaotischen Umstände bei der Produktion von Steve McQueens Kult-Rennfilm "Le Mans". Wir zeigen schon einmal den Trailer.

„Ich komme aus der Gosse und ich mache keine Kompromisse“ – diese starken Worte von Steve McQueen bilden den Auftakt des Trailers der neuen Dokumentation "Steve McQueen: The Man & Le Mans". Regie führten Gabriel Clarke und John McKenna. Mit einer Fülle von bislang nicht gezeigten Aufnahmen erlaubt der Film einen Blick hinter die Kulissen von McQueens ultimativem Rennfilm "Le Mans" von 1971. Obwohl das Kinopublikum in aller Welt das Werk des „King of Cool“ bejubelte, trieb der Streifen McQueen an den Rand der Verzweiflung. Clarke und McKenna legten sich mächtig ins Zeug, um bislang unveröffentlichte Aufnahmen ausfindig zu machen, die aus privatem Familienbesitz, Super-Acht-Filmen des Rennfahrers Paul Blancpain und Outtakes von Le Mans stammten. "Steve McQueen: The Man & Le Mans" feierte seine Weltpremiere in diesem Jahr in Cannes und wird bald in die Kinos kommen. Keine Frage: Ein Leckerbissen, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Text: Frank Diebel