Zu Gast bei Classic Driver Live: Stefano Macaluso von der Fondazione Macaluso

Unser nächste Gast auf Classic Driver Live ist Stefano Macaluso. Zu Ehren seines Vaters, des früheren Rallyebeifahrers und Uhrenunternehmers Luigi „Gino“ Macaluso gründete er mit seiner Familie eine neue Stiftung. Erwarten Sie Ex-Rallyeboliden und wunderschöne Nachkriegs-Gran Turismo...

Wir freuen uns sehr, dass für die neueste Folge von Classic Driver Live Stefano Macaluso unserem Gastgeber JP Rathgen live von der neu gegründeten Fondazione Gino Macaluso aus zugeschaltet wird. Schwerpunkt der atemberaubende Sammlung des früheren Rallyebeifahrers und Uhrenunternehmers sind ehemaligen Werksrallyeautos und Nachkriegs-GT-Fahrzeugen. Die neue Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Besucher über den sozial und kulturellen Einfluss zu unterrichten, den diese Autos hinterlassen haben - etwas, das dem 2010 verstorbenen Gino sehr am Herzen lag. „Für meinen Vater waren Autos die kulturell wie künstlerisch großartigsten Ausdrucksformen des 20. Jahrhunderts. Wir haben die Fondazione Gino Macaluso als Fortführung seiner Idee gegründet“, erklärt Stefano, der zehn Jahre lang neben seinem Vater bei Girard-Perregaux gearbeitet hat. „Für ihn entsprangen Autos dem Genie der Designer und Ingenieure – Michelangelo schuf Kunstwerke und Skulpturen während der Renaissance, doch mein Vater hielt Alec Issigonis und Giorgetto Giugiaro in gleich hohen Ehren.“ Unser Mann Rémi Dargegen besuchte vor kurzem die Fondazione Gino Macaluso, daher können Sie alle Hintergrundinformationen noch vor der Classic Drive Sendung mit Stefano Macaluso auf unserem Instagram Kanal um 19 Uhr CET am 30. Juni hier abfragen. Sollten Sie das Gesrpräch nicht live verfolgen können, gehen Sie auf unseren IGTV Kanal oder kehren Sie danach auf diese Seite, return to this page afterwards to catch up. 

Foto: Rémi Dargegen für Classic Driver © 2020 

Empfohlene Artikel