Wertvolle Ferrari-Klassiker bei der Villa-Erba-Auktion 2015 von RM Sotheby's

Auktionator Max Girardo hat am kommenden Wochenende eine beneidenswerte Aufgabe: Im Aufgebot der Villa-Erba-Versteigerung von RM Sotheby's locken 36 große Klassiker - einige hätten es sogar verdient, nebenan beim Concorso vor der Villa d'Este zu stehen.

Stars am mondänen Ufer

Es ist natürlich keine Überraschung, dass ausgerechnet zwei Ferrari aus der goldenen Epoche zu den Highlights der RM-Sotheby's-Auktion zählen: Einmal ein SWB California Spider mit offenen Scheinwerfern aus dem Jahr 1961 und ein 212 Export Barchetta von 1952. Der Spider wurde von Ferrari Classiche restauriert und wird auf umgerechnet 15 bis 18 Millionen Euro taxiert. Ob sich allerdings der gegenwärtige Besitzer mit der Lackwahl, die nicht dem Original entspricht, einen Gefallen getan hat, bleibt die Frage. Der 212 hingegen hat eine gut dokumentierte Historie an Renneinsätzen zu bieten und dürfte sich damit für eine Reihe von historischen Motorsport-Events empfehlen. Für diesen Ferrari müssten Interessenten mindestens acht bis zehn Millionen Euro bieten, nicht zuletzt aufgrund des jüngsten Medienechos auf die Mille Miglia.

Auf den Spuren von Brigitte Bardot

Aber RM Sotheby's hat daneben noch eine ganze Reihe von weiteren Ferrari im Katalog. Da wäre zum Beispiel ein Serie II 250 GT Cabrio, eine 195 Inter Berlinetta von Ghia, ein beeindruckender "Pino Verde” 250 GT Lusso und eine gelbe 250 SWB Berlinetta Competizione, die regelmäßige Besucher des Goodwood Revivals wiedererkennen dürften. Überhaupt haben die Lose der Versteigerung dieses Jahr einen starken Hang zur italienischen Automobilkunst. Lancia ist mit einem Stratos Stradale vertreten, der für den Renneinsatz gebaut wurde sowie mit einem Zagato Flaminia Sport, dessen wenig attraktive offene Scheinwerfer für den relativ niedrigen Schätzwert von zwischen 350.000 und 440.000 Euro verantwortlich sein könnten. Der wohl schönste Italiener trägt die Losnummer 132: Das einzige Fiat "Otto Vu”-Cabrio, dass von Vignale gestaltet wurde. Es wäre der ideale Tender für einen Landgang, wenn man seiner Riva Florida entstiegen ist. Die Motoryacht gehörte einst Brigitte Bardot und ist die einzige Riva der Versteigerung, nachdem die Aquarama Special zurückgezogen wurde. Eine Auktion in Italien ohne die andere große, klassische Marke? Wie wäre es aus gegebenem Anlass mit dem Alfa Romeo 6C 2500SS Villa d`Este, der wieder zum Verkauf steht - für Classic Driver der eleganteste Klassiker aller Zeiten. Aber RM hat auch ein paar Lose, die nördlich der Alpen gebaut wurden - wie den One-off BMW-Glas 3000 V8 mit Karosserie von Frua, ein zweifarbig lackiertes Lagonda V12 Drophead Coupé und ein Austin-Healey 100S (Schätzwert umgerechnet 1,2 - 1,5 Millionen Euro).

Fotos: RM Sotheby’s

Die Versteigerung von RM Sotheby's findet am 23. Mai 2015 in der Villa Erba am Ufer des Comer Sees statt. Den gesamten Katalog finden Sie im Classic Driver Markt.