Salon Privé bringt 14 Sportwagen der Stradale Collection unter den Hammer

Wer über Henry Pearman spricht, hat sofort den Jaguar E-Type im Gedächtnis. Doch Pearman hat noch andere Passionen: Über die letzten 14 Jahre hat er die sogenannte „Stradale“ Collection aufgebaut, eine beeindruckende Ansammlung klassischer Straßensportwagen. 14 davon kommen nun unter den Hammer...

„Weil wir beim Salon Privé 2009 bereits unseren Eagle E-Type Speedster enthüllten und in 2011 den 50. Geburtstag des E-Type feierten, wussten wir, dass der neue Zusammenschluss zwischen Großbritanniens exklusivster Concours-Veranstaltung und Silverstone Auctions die perfekte Gelegenheit bietet, um einige der besten Exemplare aus der Sammlung zu entnehmen“, kommentierte Henry Pearman, Geschäftsführer der auf Jaguar E-Type spezialisierten Firma Eagle.

Eine Sammlung in Bewegung

„Es ist eine bewegliche Sammlung, die von Zeit zu Zeit verändert wird. Gerade haben wir etwa den nachweislich besten Audi R8 zur Sammlung hinzugefügt – den ehemaligen Werksrennwagen der Saison 2004, der im selben Jahr Le Mans gewann. Eine wirklich großartige Ergänzung zu den bestehenden Rennwagen unserer Sammlung.“

Insgesamt sollen 14 „sorgfältig auserwählte straßenzugelassene Sportwagen“ am 4. September im Syon House versteigert werden. Ein Höhepunkt ist dieser Ferrari Daytona Spider – einer von nur 122 je produzierten. Das Auto wurde 1971 an den US-Kasino-Besitzer William F. Harrah ausgeliefert. Silverstone Auctions berichtete uns, dass der Ferrari nur 3.955 Meilen auf der Uhr hat, eine atemberaubende Farbkombination (schwarze Lackierung, rotes Leder) besitzt und im Jahr 2009 ein Ferrari-Classiche-Zertifikat erhalten hat. Die Preiserwartungen für diese Ferrari-Legende liegen zwischen 1,75 und 2,25 Millionen Pfund.

Keine One-Horse-Show

Doch die Auktion von Silverstone Auctions ist bei Weitem keine „One-Horse-Show“, finden sich doch zahlreiche weitere Pferde im Angebot. Darunter ein Ferrari F50 mit nur 6.219 Meilen Laufleistung (£600-000 - 750.000) und sein Vorgänger, ein F40 mit nur 10.738 Meilen auf dem Tacho (£600,000 - 750,000). Zum gleichen Schätzpreis kommt auch ein „außergewöhnlich originaler, aber mechanisch überholter“ 1968er Lamborghini Miura P400 unter den Hammer.

Für Liebhaber britischer Automobilgeschichte bietet sich die Gelegenheit, einen 1931er Blower Bentley (Nummer 25 von insgesamt 50 Exemplaren) aus der Stradale-Sammlung zu ersteigern. Der Schätzpreis liegt zwischen 2,2 und 2,5 Millionen Pfund. Des Weiteren kommt ein Aston Martin DB6 Mk 2 Volante zur Auktion – einer von 38 gebauten und von nur 17 mit dem bevorzugten Schaltgetriebe. Der Aston Convertible geht mit einem nicht unrealistischen Schätzpreis von 820.000 bis 920.000 Pfund ins Rennen.

Für den kleineren Geldbeutel bietet sich ebenfalls Einiges bei der Auktion: Etwa ein begehrenswerter Lotus Elan Drophead Sprint mit seltener blauer Lackierung für einen Schätzpreis von 35.000 bis 45.000 Pfund, um nur ein Beispiel zu nennen.

Die komplette Auktionsliste der Auktion The Salon Privé Sale am 4. September 2014 finden Sie im Classic Driver Markt.