Porsche heißt den Cayman in der 718-Familie willkommen

Nach Einführung des Vierzylinder-Boxsters lässt Porsche nun dessen Pendant mit festem Dach folgen – den Porsche 718 Cayman. Markteinführung ist für Ende September geplant.

Neu auf dem Turbo-Terrain

Der mechanisch mit dem Porsche 718 Boxster identische 718 Cayman erhält ebenfalls als Einstieg den aufgeladenen 2,0-Liter-Vierzylinder mit 300 PS. Dazu für die S-Version den 350 PS starken 2,5-Liter-Turbo. Das sind 25 PS mehr als bei den abgelösten Saugern mit Reihensechszylinder. Das parallel zum neuen Modelljahr umgesetzte leichte Facelift umfasst breitere Schürzen und modifizierte Leuchteinheiten. Unterm Blech findet sich ein neu abgestimmtes Fahrwerk mit steiferen Stabis und breiteren Hinterrädern sowie eine direkter abgestimmte Lenkung. Erstmals positioniert Porsche den Cayman unterhalb des Boxsters – 51.623 Euro für das Basis- und 64.118 Euro für das S-Modell bedeuten zwar einen leichten Aufschlag gegenüber dem bisherigen Cayman von rund 250 Euro, aber eine Ersparnis von 2.000 Euro gegenüber dem 718 Roadster. Erste Tests berichten zwar – wie befürchtet - von einem weniger prickelnden Sound der neuen Vierzylinder. Doch als Gesamtpaket gibt es für diesen Preis wohl kaum etwas Reizvolleres.

Fotos: Porsche

Sie finden eine Auswahl von zum Verkauf stehenden Porsche Cayman im Classic Driver Markt.