Der legendäre Porsche 718 kehrt zurück

Mit dem Mittelmotor-Rennwagen 718 schrieb Porsche in den späten 1950er Jahren Rennsportgeschichte. Nun kehrt der Targa-Florio-Sieger zurück - Porsche Boxster und Cayman werden künftig seinen Namen tragen.

Ein großes Erbe

Der berühmteste Sportwagen aus Zuffenhausen mag einen Heckmotor haben, doch die großen Rennsport-Erfolge hat Porsche mit seinen Mittelmotor-Sportwagen gefeiert. Da war zunächst der leichtgewichtige Porsche 550 Spyder, der 1953 auf die Straße rollte und drei Jahre später einen unvergessenen Sieg bei der Targa Florio hinlegte. Noch rasanter war sein Nachfolger, der Porsche 718: Mit seinem effizienten Vierzylinder-Motor, dem phänomenalen Leistungsgewicht und seiner Spitzengeschwindigkeit von 260 km/h siegte er 1959 und 1960 erneut auf Sizilien. Diese Tradition möchte Porsche nun offensichtlich wieder in Erinnerung rufen - und benennt seine Mittelmotor-Sportwagen Boxster und Cayman nach dem legendären Rennwagen. Die beiden Modelle sollen künftig näher zusammen rücken und vom gleichen Vierzylinder-Boxermotor mit Turboaufladung angetrieben werden. Der Porsche 718 Boxster und der 718 Cayman sollen im Laufe des kommenden Jahres eingeführt werden.

Foto und Video: Porsche

Mehr als 1.000 klassische und moderne Porsche finden Sie im Classic Driver Markt.