Paul Stephens präsentiert einen limitierten Porsche 911 Le Mans Classic Clubsport

Sondereditionen von Restomod-Porsche 911 gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Man muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen, um aufzufallen. Und fraglos auffällig ist dieser „Le Mans Classic Clubsport” vom britischen Porsche- und Classic Driver-Händler Paul Stephens.

Paul Stephens hat in Partnerschaft mit Peter Auto diese Sonderedition des Porsche 911 gebaut - inspiriert von der Le Mans Classic. Mit einem Preis von 250.000 britischen Pfund, der aber je nach Spezifikation variieren kann und streng auf zehn Exemplare beschränkt, steckt in diesem Porsche ein 911er-Kern, die dann nach „Clubsport”-Spezifikationen ausgebaut wurde. Das Dach besteht aus einem Leichtbau-Verbundstoff genauso wie die Fronthaube und die Stoßfänger. Angetrieben wird der Restomod von einem luftgekühlten Reihensechszylinder 3.4 Litern Hubraum, der umfassend modifiziert wurde, um über 300 PS zu entwickeln. Als Leichtbauvariante wiegt der Sportwagen nur 970 Kilo und sprintet von 0 auf 100 Stundenkilometer in 4,4 Sekunden. Das Farbschema der Le Mans Classic in weiß, grün und schwarz prägt die Optik des Fahrzeugs. Interessenten müssen allerdings bis 2020 warten, um ihren Clubsport abzuholen. Die Geduld wird sich bestimmt lohnen. Die Auslieferung wird bei der nächsten Le Mans Classic stattfinden - als besonderer Clou werden diese 10 Exemplare auf dem Circuit de la Sarthe vorfahren. Sicherlich begleitet vom donnernden Applaus der gut 100.000 Zuschauer.

Fotos: Paul Stephens 

Sie finden den gesamten Bestand von Paul Stephens zum Verkauf im Classic Driver Markt.