Market Finds – große Millennium-Sportwagen für kleines Budget

Sie wollen ein schnelles, prestigeträchtiges, zuverlässiges und auch halbwegs erschwingliches Traumauto für jeden Tag? In den Fokus rücken da automatisch Sportwagen aus den 2000er-Jahren, deren Wertverlust sie mittlerweile erstaunlich preiswert macht. Wie unsere Auswahl zeigt...

Ein Ferrari 612 Scaglietti für 75.000 Euro

Für weniger Geld als für einen neuen BMW M4 können Sie sich hinter das Lenkrad eines Ferrari GT mit V12-Motor klemmen. Die anfängliche Kritik am fülligen Design des Scaglietti ist mit den Jahren leiser geworden, und wenn man die steigenden Kurse für andere moderne Ferrari-Klassiker betrachtet, ist die dicke Limo regelrecht günstig.  In der ungewöhnlichen Kombination aus der Außenfarbe Grigio Silverstone und einem beigen Lederinterieur lohnt sich in jedem Fall ein zweiter Blick – vorausgesetzt, das Styling macht Ihnen wirklich keine Bauchschmerzen mehr. 

Ein Jaguar XKR für 54.000 Euro

Wetten dass? Spätestens im Frühjahr wandert die Thermounterwäsche wieder in die unterste Schrankschublade und das Verlangen nach einem Cabriolet nagt wieder in Ihrem Gehirn. Sie könnten eine schlechtere Wahl treffen als diesen Jaguar XKR, dessen 5,0-Liter-V8 seinen sonoren Kompressor-Sound zum Besten gibt. Das gut ausgestattete Exemplar mit 48.000 Kilometern auf der Uhr glänzt in der Sonderfarbe Italian Racing Red und kostet so viel wie ein Mittelklasse-Familienwagen mit Diesel. Erinnern Sie sich an diese Tatsache, wenn Sie die Anschaffung Ihrer Frau erklären müssen. 

Ein Lamborghini Gallardo für 78.000 Euro

Wenn wir eine attraktive Ausstattung versprechen, erwarten Sie sicher automatisch, dass wir Ihnen kein orangenes Interieur aufschwätzen wollen. Doch wenn es ein Auto gibt, das sich so etwas Exzentrisches leisten darf, dann ist es ein Lamborghini. Zumal wenn die Außenfarbe so schlicht ist, dass der Innenraum fast schon nach etwas Schrillem schreit. Als 2006er-Modell verfügt der Gallardo schon über das automatisierte und sequentiell schaltbare E-Gear-Getriebe; dazu hat das vom 5,0 Liter großen V10 angefeuerte Coupé Allradantrieb, was es zum Ganzjahreswagen stempelt. 

Ein Aston Martin DB9 für 52.000 Euro

Okay, ein zwölf Jahre alter DB9 birgt kaum noch Gefahr, bei am Straßenrand stehenden Fußgängern Halsverrenkungen zu verursachen. Doch stilvolles Understatement ist doch auch ein positiver Charakterzug eines englischen GT, oder? Der V12 und das puristische Design der frühen Modelle machen einen solchen DB9 zum Klassiker in spe – wenn er es nicht schon jetzt ist! Dieses Modell aus zweiter Hand hat nur 35.000 Kilometer gelaufen und befindet sich laut seinem luxemburgischen Anbieter in neuwertigem Zustand. 

Ein Audi B7 RS4 Avant für 42.000 Euro

Gibt es Pillen gegen Reisekrankheit bei Hunden? Familien mit der Verve von Supersportwagen durch die Gegend zu fahren, ist die Kernstärke des RS4 Avant. Wir lieben besonders den B7; in unserem Londoner Fuhrpark steht ein Modell in Graumetallic mit Leder in Cognac, den wir nur „Station Weapon“ nennen. Dieses späte Modell mit 28.000 Kilometern Laufleistung ist eines der besten auf dem Markt und hält auch nach einem Jahrzehnt noch locker mit neueren Fahrzeugen mit. Erwarten Sie nur nicht, dass Fido mit dem Schwanz wedelt, wenn der 426 PS starke Quattro-Antrieb losgelassen...

Fotos: Millenium Heroes / Global Car Trading Company / Wim Prins / Art & Revs / Alexanders Prestige