Kehrt der De Tomaso Pantera unter neuem Namen zurück?

Was passiert, wenn ein Panther und ein Orkan aufeinander treffen? Eine Frage, die wohl noch niemand gestellt hat. Bis jetzt. Der neue Supersportwagen von Ares verbindet das Design eines De Tomaso Pantera mit dem modernen Fahrwerk eines Lamborghini Huracán und ist nichts weniger als eine Naturgewalt.

Fahrmaschine in einer neuen Dimension

Als erstes Auto, das in Ares Designs neuem Hauptsitz in Modena entworfen, entwickelt und gebaut wurde, ist Project Panther zugleich die jüngste „bespoke creation” des Karrosseurs. Mit dieser Einzelanfertigung verfolgt man das Ziel, einen „zukünftigen Klassiker zu schaffen, dessen Exterieur die Essenz einer Ikone verkörpert und diesen Stil mit einem nicht weniger bewunderten Chassis verbindet”. Ares fügt die Klappscheinwerfer, die schwarzen seitlichen Lüftungsschlitze und die charakteristisch taillierten Linien des ursprünglichen Pantera zu einem zeitgemäßen Gesamtwerk mit modernen Elementen wie LED-Leuchten, 10-Speichen-Räder und einer funktionalen Aerodynamik zusammen. Wie bei allen individuellen Schöpfungen von Ares, wird Projekt Panther als streng limitierte Edition gebaut und künftigen Kunden einen hohen Grad an Individualisierung bieten sowie eine hochwertige Konstruktionsqualität erfüllen. Jetzt bleibt noch eine Frage offen: Ist der neue Panther schneller als ein Wirbelsturm?

Fotos: Ares Design

Als Pendant zum neuen Project Panther können Sie eine Auswahl an klassischen De Tomaso Panteras im Classic Driver Markt entdecken.