Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Unsere neuesten Favoriten aus dem Classic Driver Markt sind nichts für Feingeister. Dafür dürften die fantastischen Fünf für verdammt viel Fahrspass und einen unvergesslichen Auftritt sorgen.

Urus? Welcher Urus?

Der neue Lamborghini Urus steht in den Startlöchern, doch wer wirklich auffallen möchte, kommt weiterhin nicht um das Original herum – den als "Rambo Lambo" bekannten Lamborghini LM002 mit seinem gewaltigen 5.2 Liter Countach-V12. Dieses europäische Exemplar steht nach Umwegen über die Golfstaaten und Japan derzeit in Miami zum Verkauf und beeindruckt mit einem überschaubaren Tachostand von nur 15.430 Kilometern. Und bei welchem anderen SUV kann man schließlich noch mit einem Wertzuwachs rechnen?

Nur Haut und Knochen

Sein wir mal ehrlich: Die meisten aktuellen, hochmotorisierten und oft tonnenschweren Sportwagen verdienen diesen Namen eigentlich nicht. Einer der letzten puristischen Gegenentwürfe zur allgemeinen Automobilverfettung liefert bis heute die niederländische Firma Donkervoort. Dieser Donkervoort D8 aus dem Jahr 2002 wird von einem 1,8 Liter Turbomotor angetrieben, dessen 235 PS Leistung im Verhältnis zum Gewicht von gerade einmal 630 Kilogramm ein wahres Beschleunigungsfest garantieren. 

Ein Lola für die Straße

Vergessen Sie den Aston Martin Vulcan, vergessen Sie den Lamborghini Centenario – wenn Sie in der "Vroomtown" London wirklich auffallen wollen, dann ist dieser straßenzugelassene Lola T70 Mark III Ihre erste Wahl! Zugegeben, ein Rennmotor und ein Hewland-LG600-Getriebe mit Rennkupplung dürften im Feierabendverkehr von Mayfair eine Herausvorderung darstellen. Doch wenn die Ampel auf Grün springt und Sie mit diesem Auto auf der King's Road einmal kräftig das Gaspedal durchdrücken, dürften selbst den abgebrühtesten Carspottern vor Schreck die Kameras aus den Händen fallen.

Flach gemacht

Erst kürzlich haben wir über Paul Stephens Suche nach dem perfekten Porsche berichtet. Nun ist im Classic Driver Markt die einzigartige Spyder Conversion eines Porsche 911 aus der Werkstatt von Paul Stephens aufgetaucht. Und was gäbe es für eine bessere Gelegenheit, die neue Sonnenbrille einem Härtetest zu unterziehen, als dieses windschnittige Geschoss?

Weiß-blaue Geschichte

Im vergangenen Jahr feierte Ferrari seinen 70. Geburtstag – und beschenkte die Kundschaft mit einer Neuauflage der siebzig berühmtesten und wichtigsten Lackierungen der Marke. Dieser neuwertige Ferrari F12 steht derzeit in Hamburg zum Verkauf, sein weiß-blauer Rennsport-Look ist eine Referenz an den berühmten Ferrari-Rennwagen F1 158 aus den 1960er Jahren.