Fünf Sammlerautos, die Sie diese Woche in Ihre Garage stellen sollten

Angesichts dieser sommerlichen Temperaturen hätten wir gleich fünf Cabrios für die Market Finds aussuchen wollen. Statt dessen, haben wir ein ganz besonderes Exemplar gewählt - einen Ferrari 550 Barchetta in einer Farbkombination, die gelungener ist, als man vermuten möchte.

Der Beste der Besten?

Als Veteran zweier 24-Stunden-Rennen in Le Mans, ist dieser ehemalige Werks-Alpine A220 von 1968 nicht nur das früheste der vermutlich nur mehr fünf existierenden Exemplare, er blickt auch auf eine umfassende Rennkarriere in seiner Zeit zurück. Außerdem war es der einzige A220, der von der Fabrik für die Straße zugelassen worden war. Die Liste der Vorbesitzer ist ausnehmend kurz: das Werk selbst, Alpines damaliger Karosseriedesigner Jean-Pierre Buirette und der aktuelle Eigner. Egal, ob man die Tour Auto oder die Le Mans Classic damit bestreiten möchte - es gibt kaum einen französischen Sport- und Rennwagen, der so bedeutend ist.

Geradezu königlich

Wenn man in den achtziger Jahren sein Auto einem Tuner anvertraute, dann nur aus einem Grund, es sollte danach auffallen. Und genau diesen Anspruch hat der 911 Turbo von Rinspeed auch erfüllt. Allerdings haben die Modifikationen am eleganten Design des 930, den Porsche auch um zwei Jahrzehnte altern lassen, ehe er seinerzeit im Rinspeed-Werk das extrovertierte „R69”-Outfit erhielt. Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Was aus heutiger Sicht wie ein schwerer Fall von Bling Bling erscheint, war in den Achtziger Jahren - und nicht nur beim 911 - schwer angesagt. Dieses Exemplar in Pearl White von 1980 kommt bei der nächsten Versteigerung von Silverstone Auctions am 19. Mai unter den Hammer.

Vitesse forever!

Wer in den achtziger Jahren Begegnungen mit der britischen Polizei hatte oder das Glück, zu erleben, wie Andy Rouse die British Touring Car-Meisterschaft 1984 gewann, erinnert sich noch gut an den Rover SD1. Vor dem Hintergrund des Engagements im Motorsport, stellte Rover auch eine „heißere” Vitesse-Version dieses Modells mit seinem 3.5-Liter-V8-Motor vor. Dieses seltene Stück mit manueller Schaltung zählte dazu. Es gab immer wieder Probleme mit Qualität und Verlässlichkeit und zugleich haftete dem Rover damals auch das eigentlich unfaire Etikett „ein Aston Martin für Arme” an. Wir finden aber, dass dieser luxuriöse britische Sportwagen heute eine coole und bezahlbare Alternative zu anderen Fahrzeugen der Ära darstellt.

Alle richtigen Kästchen angekreuzt

Wenn wir etwas in den letzten zwei Jahren verstanden haben, dann das Seltenheit und Originalität die beiden entscheidenden Faktoren sind, wenn es um den Wert von modernen Sportwagen und Supercars geht. Dieser Mercedes-Benz CLK DTM AMG von 2005  ist ein gutes Beispiel für diese Entwicklung. Nur 100 Stück wurden gebaut, auf der Uhr stehen gerade einmal 5.100 Meilen und sein aktueller Wert liegt rund 100.000 Pfund über dem ursprünglichen Listenpreis. Wie man sich vorstellen kann, besitzt diese limitierte, reduzierte Leichtbau-Edition auch noch ein Leistungsspektrum auf Niveau eines Supersportwagens. Selbst im Normalbereich gefahren, verspricht dieser Mercedes begeisternden Nervenkitzel.

Bianco Avus trifft Pelle Verde

Jetzt ist es amtlich: Der Frühling ist da. Und sofort regt sich das starke Bedürfnis, die ersten warmen Sonnenstrahlen ohne Dach zu genießen. Dieses großartige Cabrio, ein Ferrari 550 Barchetta von 2002, in der unkonventionellen Farbkombination Bianco Avus mit einem Interieur in Pelle Verde, debütierte übrigens erst vor Kurzem im Classic Driver Markt. Wir finden diesen Mix sensationell. Die Barchetta ist eines von nur 42 Rechtslenker-Exemplaren - insgesamt wurden nur 448 Stück gebaut - und hat nur 2.000 Meilen auf dem Tacho, außerdem besitzt dieser Ferrari das wichtige Classiche-Zertifikat. Suchen Sie im Kleiderschrank nach einem pastellfarbenen Hemd, setzen Sie die Ray Bans auf und es kann losgehen Richtung Süden! Dieses Wetter hält leider nicht ewig an.

Photos: William I’Anson / Silverstone Auctions / FS Automóveis Curated DD Classics

Der Classic Driver Markt präsentiert Tausende von klassischen und für Sammler interessante Autos zum Verkauf, täglich kommen neue Angebote hinzu. Außerdem können Sie eine Auswahl an klassischen Motorrädern entdecken ebenso wie YachtenUhrenSammlerstücke und sogar Luxusimmobilien zum Verkauf.