Dieser Rallye Paris-Dakar Porsche 959 ist ein Polarsturm

Als der 959 bei der Rallye Paris-Dakar 1986 unterwegs war, konnte ein schwerer Sandsturm in der westlichen Sahara undurchdringlich wie ein Whiteout sein. Um an Platz 1 und 2 des 959 zu erinnern, huldigen die digitalen Künstler von Studio Ink noch einmal diesem bösen, weißen Biest.

Kein Tipp-Ex

Verfolgen Sie auch die diesjährige Rallye Dakar? Es ist schwer, sich der Faszination dieser Bilder zu entziehen: Autos, die durch Bugwellen von Sand pflügen, Offroad-Buggys, die über Dünen fliegen, Motorräder, die über Berge klettern. Die digitale Produktionsfirma Studio Ink in London ist von dieser herausfordernden, härtesten Rallye ebenso begeistert und hat jetzt die viert Auflage der Posterserie „Plain Bodies” vorgestellt, die diesmal den Porsche 959 feiert, der 1986 die Rallye Paris-Dakar gewonnen hat. Ink hat den Rennwagen aus seinen berühmten Rothmans-Stallfarben weiß und blau mit roten und gelben Streifen herausgeschält und auf ein puristisches Weiß reduziert, dass seinen muskulösen Körper noch stärker betont. Man spürt förmlich, wie böse und drohend dieser legendäre Dakar-Sieger ist.

Fotos: Ink 

Weitere Informationen über den Porsche 959 von Ink finden Sie hier