Die Schweiz feiert Zagato mit großer Ausstellung

Wir hatten schon immer das Gefühl, dass sich in der Schweiz mehr Freunde und Sammler der Carrozzeria Zagato finden, als in anderen europäischen Ländern. Nun ist im Pantheon Basel die bisher größte Einzelausstellung des eigenwilligen italienischen Designbüros zu sehen.

Während Bertone und Pininfarina fast jedes Kind buchstabieren kann, ist Zagato nach fast 100 Jahren noch immer ein Designstudio für Kenner. Das mag daran liegen, dass die Entwürfe, Unikate und Kleinserien der Mailänder Carrozzeria meist eigenwilliger und weniger gefällig ausfielen, als die sanften Linien der italienischen Konkurrenz. So ist es Zagato nicht nur gelungen, einige der begehrtesten Sportwagen aller Zeiten zu entwerfen – man denke nur an den atemberaubenden Alfa Romeo 8C 2300 Zagato oder den mythenumrankten Aston Martin DB4GT Zagato –, sondern die Automobilgemeinde auch immer wieder mit überraschenden Entwürfen zu polarisieren.

Das Pantheon Basel gewährt nun in der bisher größten Einzelschau ihrer Art noch bis zum 17. April 2017 einen Blick in die Firmengeschichte: 27 Autos der bewegten Geschichte sind zu sehen – darunter geniale Frühwerke wie ein Alfa Romeo 1750 GS Spider von 1931, Nachkriegs-Ikonen wie das Lancia Flaminia Sport Coupé oder den Alfa Romeo Giulia TZ, ausgesuchte Seltenheiten wie Zagatos Variation des Porsche 356 Speedster und schließlich auch einige echte Skurillitäten. Der Alfa Romeo Junior Zagato, das Fiat Aster Zagato Coupé oder der Alfa Romeo SZ mögen zwar nicht zu den großen Schönheiten der Automobilgeschichte gehören – Eindruck hinterlassen haben sie jedoch allemal!

Auch jüngere Entwürfe sind in der mit Unterstützung von Andrea Zagato und seiner Gattin Marella Rivolta entstandenen Ausstellung zu sehen. Zu Gast in Basel sind etwa der Porsche Carrera GTZ von 2010, der Alfa Romeo TZ3 Stradale von 2013 und der 2015 enthüllte Maserati Mostro. Wer sich für die ungewöhnlichen Autos mit ihren charakteristischen „Double Bubbles“ begeistert, sollte die Schau auf keinen Fall verpassen. 

Fotos: Urs Gautschi © by Pantheon Basel

Die Ausstellung „Zagato Swiss“ ist noch bis zum 17. April 2017 im Pantheon Basel zu sehen. Den Ausstellungskatalog finden Sie hier.