Der Aston Martin Vulcan bringt die Rennstrecke zum Kochen

Nach Ferrari und McLaren legt nun auch Aston Martin für seine besten Kunden ein streng limitiertes Hypercar für die Rennstrecke auf – inklusive Expertenschulung, technischem Support und Fahrerlebnisprogramm. Premiere feiert der über 800 PS starke Aston Martin Vulcan auf dem Genfer Autosalon.

So heiß wie ein...

Was für Ferrari der LaFerrari FXX und für McLaren der P1 GTR, ist für Aston Martin künftig der Vulcan. Ob der neue Aston mit seinem reinen Verbrennungsantrieb den Begriff „Hypercar“ verdient, darüber sind wir uns zwar noch nicht im Klaren – die Performance-Werte beeindrucken aber auch ohne E-Booster: Über 800 PS soll der mit Aston Martin Racing entwickelte 7,0-Liter-V12 leisten. Die Hülle des Vulcan wurde derweil komplett aus Karbon gefertigt. Das Ergebnis: Das Leistungsgewicht des Kohlefaser-Katapults soll auf dem Niveau der GTE-Rennwagen liegen, die bei der FIA World Endurance Championship rennen. Fahrleistungen hat Aston Martin noch nicht bekanntgegeben, ebenso wenig den Preis für den Vulcan. Doch spätestens bei der Premiere Anfang März in Genf dürften alle Details geklärt sein.

Fotos: Aston Martin

Moderne und klassische Aston Martin finden Sie im Classic Driver Markt.