Das legendäre Eisrennen kehrt zurück nach Zell am See

Machen Sie es sich diesen Winter bitte nicht zu gemütlich vor dem Kamin – denn am 19. und 20. Januar 2018 starten beim GP Ice Race in Zell am See endlich wieder die Rennwagen aufs Eis. Wir haben schonmal unsere Brettl für’s Skijöring gewachst.

Wenn es Winter wird, sind sie wieder allgegenwärtig – die großartigem Schwarz-Weiß-Bilder vom Eisrennen in Zell am See. Zwischen 1937 und 1974 wurde dort alljährlich auf dem zugefrorenen See und dem Alpenflugplatz der Beweis angetreten, dass die Motorsportsaison nicht mit dem ersten Schneefall enden muss. Vor allem das traditionelle „Skijöring“, bei dem sich waghalsige Skifahrer von Rennwagen wie dem Porsche 550 übers Eis ziehen ließen, machte das Eisrennen zu einer der ungewöhnlichsten Motorsportveranstaltungen in Europa. Im vergangenen Winter hat der Fotograf Stefan Bogner die Tradition des Heckmotor-Skilifts schon auf dem See von St. Moritz mit einem besonders dynamischen Elfer-Duo aufleben lassen – nun kehrt das Eisrennen ganz offiziell nach Zell am See zurück.

In der Heimat der Familie Porsche, die das Schüttgut in Zell am See seit Jahrzehnten ihren Familiensitz nennt, dürfte das Aufgebot der historischen und modernen Wintersportgeräte naturgemäß hochkarätig ausfallen. So startet beim Eisrennen ein Porsche 550 Spyder, der einst Ferry Porsche gehörte und schon vor rund 60 Jahren vom Rennfahrer Kurt Ahrens über die Eispiste gejagt wurde. Auch die zeitgenössischen FIA-Langstrecken-Weltmeister Marc Lieb und Timo Bernhard haben sich angekündigt. Die Amateur- und Profirennfahrer werden ihre Schneefahrkünste auf dem traditionellen Renngelände am alten Flughafen unter Beweis stellen. Teams und Hersteller treten in verschiedenen Klassen gegeneinander an und auch das traditionelle Skijöring steht mit auf dem Programm.

Ins Leben gerufen wurde die eiskalte Neuauflage von Vinzenz Greger und Ferdinand Porsche, dem Urenkel des Firmengründers, als Sonderbotschafter in Sachen Schneesport wirbt derzeit Hans-Joachim „Striezel“ Stuck für das GP Ice Race. „Bei uns gibt es keine VIP-Karten für Fahrerlager und Boxen nur für privilegierte Besucher. Bei unserer Veranstaltung kommt man mit der Eintrittskarte auch wirklich ganz nahe ans Geschehen und die Stars heran.“ Und Ferdinand Porsche betont: „Der Motorsport gehört zu Zell am See genauso wie die Pass-Straßen in den Bergen“. Wir können es schon jetzt kaum erwarten...

Fotos: GP Ice Race / Porsche / Curves

Das GP Ice Race findet am 19. und 20. Januar 2018 in Zell am See in Österreich statt. Weitere Informationen finden Sie hier.