Verklärung Christi/Deesis mit Silberoklad

Summary

  • Lot number 
    701
  • Location

Description

Griechisch, 18.Jh., später überarbeitet, Oklad assortiert. (1) Ikone. Tempera über Kreidegrund auf Holz. Ursprünglich Darstellung der Verklärung Christi auf dem Berg Tabor mit 3 schlafenden Jüngern. Die Christus vor Strahlenmandorla flankierenden Figuren der Hll. Moses und Elias wurden übermalt und zu den Fürbittern einer Deesis umgestaltet: Hl. Johannes d.V. (links) bzw. die Gottesmutter. (2) Oklad. Osmanisch/Kleinasien, 19.Jh. Silber, Tughra unleserlich (verschlagen). Gravierte, punzierte und reliefierte Darstellungen in 2 Zonen. Oben: Deesis mit thronendem Christus, flankiert von Johannes d.V. (links) und der Gottesmutter. Unten: Dreimaster mit gesetzten Segeln, in der linken oberen Ecke die Hand Gottes.
- Starke Restaurierungsspuren (v.a. unten rechts). Kleine Schad- und Fehlstellen (1). Kleine Dellstellen und randliche Einrisse (2).