Summary

  • Lot number 
    1001
  • Location

Description

Schweiz, Oftringen, Neolithikum, 3./4. Jt. v. Chr. Spitznackige, fein polierte Steinbeilklinge aus grünlichem Serpentinit, typologisch eng verwandt mit den Jadeitbeilen aus den Grossgrabhügeln des Morbihan, Bretagne, F. Provenienz: 1996 aufgelöste Sammlung Bally-Briord, Schönenwerd, Inv. Nr. 6535. Der in der Schäftung verbleibende Nackenteil des Beils wurde in gepicktem Zustand belassen, um die Reibung zu erhöhen. Dazu Inventarkarte mit Fundort-, Anschaffungs- und Aufbewahrungsangaben (1913 für 4 CHF erworben). L 14,5 cm.